PSG mit Ibrahimovic gegen Valencias Heimstärke

Am Dienstagabend beginnt in der Champions League die K.o.-Phase. Der französische Vertreter Paris Saint-Germain tritt dabei zuerst auswärts bei Valencia an. Die Spanier haben eine grosse Vergangenheit in der Königsklasse, favorisiert ist aber der PSG. Auch dank Zlatan Ibrahimovic.

Video «CL-Achtelfinal Valencia - PSG» abspielen

CL-Achtelfinal Valencia - PSG

0:30 min, vom 12.2.2013

7 nationale Meisterschaften holte Zlatan Ibrahimovic seit 2002 mit den europäischen Topklubs Ajax Amsterdam, Inter Mailand, FC Barcelona und AC Milan. Auch mit Juventus triumphierte er 2 Mal (diese Titel wurden der «Alten Dame» später aber aberkannt). Diese sagenhafte Quote steht im Kontrast zu Ibrahimovics Erfolgen in der Champions League: Noch nie stand der Schwede überhaupt im Endspiel.

Das soll sich in dieser Saison ändern. Mit Paris Saint-Germain strebt der 31-jährige Stürmer den grossen Coup an. «Ich bin sicher, dass ich mit dem PSG ganz weit vorstossen kann», gibt er sich zuversichtlich. Sowohl das Team als auch sein Starangreifer sind in Form: Paris ist in der Ligue 1 klarer Leader, Ibrahimovic steht schon bei 21 Liga-Toren.

Valencias Serie

Die 1. Hürde in der K.o.-Phase darf aber nicht unterschätzt werden. Valencia, der CL-Finalist von 2000 und 2001, ist in der Primera Division Fünfter. Und: Auf europäischer Bühne haben die Spanier alle 8 Heimspiele gegen französische Klubs gewonnen.

Video «CL: Dinamo Zagreb - PSG» abspielen

24.10.12: PSG gewinnt in Zagreb - dank Ibrahimovic

0:54 min, vom 24.10.2012