PSG siegt - «Ibra» sieht rot

Paris Saint-Germain hat in der Champions League das Achtelfinal-Hinspiel in Valencia mit 2:1 gewonnen, durch einen Platzverweis in der Nachspielzeit aber Superstar Zlatan Ibrahimovic verloren.

Video «Fussball: Champions League, Achtelfinal-Hinspiel, Valencia-Paris SG» abspielen

Valencia-PSG

4:22 min, vom 12.2.2013

89 Minuten war alles für die Gäste aus Paris gelaufen: Sie führten in Valencia mit 2:0 und standen mit einem Bein im Viertelfinal.

Doch dann gelang Valencia-Verteidiger Adil Rami das 1:2, und in der Nachspielzeit flog PSG-Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic wegen eines gestreckten Beins vom Platz. Dass der Schwede direkt die rote Karte sah, wirkte etwas hart. Er wird für das Rückspiel gesperrt sein.

Argentinier treffen für PSG

Insgesamt ging der Auswärtssieg der Franzosen in Ordnung. Sie stiegen schwungvoller in die Partie, waren defensiv stabiler und effizienter im Abschluss. Insbesondere Ezequiel Lavezzi, Javier Pastore und Ibrahimovic sorgten vor dem spanischen Tor für Unruhe. Ausnahmsweise liessen sich nur die beiden Argentinier, nicht aber der meist gut abgeschirmte Schwede als Torschützen feiern.

Valencia-Abwehr zu statisch

In der 9. Minute hätte Ibrahimovic allerdings fast das 1:0 erzielt: Sein Knaller aus 25 Metern landete am Pfosten. Nur eine Minute später war die PSG-Führung Tatsache. Der ehemalige Napoli-Spieler Lavezzi spielte Ricardo Costa aus und überwand auch Valencias Keeper Vicente Guaita.

Noch vor der Pause erhöhte Pastore auf 2:0. Der 23-Jährige kam aus rund 11 Metern frei zum Abschluss, nachdem Guardado eine Hereingabe von Lucas Moura nicht hatte verhindern können.

Valdez bringt Schwung

Mit dem Seitenwechsel und der Hereinnahme des Ex-Dortmunders Nelson Valdez fand Valencia besser ins Spiel. Soldado kam in der 61. Minute frei an den Ball. Sein Fall im Strafraum nach einer leichten Berührung durch Alex löste aber nicht den erhofften Penaltypfiff aus. Valdez verzog eine Viertelstunde vor Schluss aus 6 Metern.

Dank Ramis Last-Minute-Anschlusstor kann das Team von Ernesto Valverde, das in der Primera Division derzeit nur an 5. Stelle liegt, doch noch auf den Einzug in die Viertelfinals hoffen.

Video «Fussball: Platzverweis gegen Zlatan Ibrahimovic» abspielen

Platzverweis gegen Ibrahimovic

0:47 min, vom 12.2.2013