PSG-Wunder bleibt aus – Neymar schiesst Barça in den Halbfinal

Der FC Barcelona steht im Halbfinal der Champions League. Den Katalanen reichte nach dem Sieg im Hinspiel (3:1) ein souveräner 2:0-Erfolg zum Weiterkommen gegen Paris St-Germain. Neymar erzielte im Camp Nou beide Tore.

Video «Fussball: CL-Viertelfinal, Barcelona - PSG» abspielen

Barça dank Neymar-Doppelpack zum Sieg

4:12 min, vom 21.4.2015

Ein Wunder, ein Spiel für die Ewigkeit, eine epische Partie für die Fussball-Annalen. In etwa so hätten wohl diverse Medien getitelt, wäre Paris St-Germain nach der 1:3-Heimpleite im Hinspiel gegen Barcelona doch noch in den Halbfinal der Champions League vorgestossen.

Doch der Gastgeber war im ausverkauften Camp Nou von Beginn weg bestrebt, bei den Parisern gar nicht erst die Hoffnung auf den grossen Coup aufkommen zu lassen. Mit gewohnt viel Ballbesitz und starken Kombinationen hielten die Katalanen die Franzosen gekonnt vom eigenen Kasten weg.

Neymar beendet Pariser Halbfinal-Träume

Spätestens als Neymar (14.) PSG-Hüter Salvatore Sirigu elegant umkurvte und zum 1:0 einschob, war der Viertelfinal eigentlich bereits entschieden. Andres Iniesta hatte den Brasilianer nach einem Lauf über das halbe Feld perfekt im Strafraum bedient.

Video «Fussball: Champions League, Barcelona-PSG, Solo Iniesta» abspielen

Iniesta tanzt die PSG-Spieler aus und bedient Neymar

0:43 min, vom 21.4.2015

Dass er gegen den französischen Meister in der laufenden Kampagne der «Königsklasse» fast nach Belieben trifft, bewies Neymar 20 Minuten nach der Führung erneut. Nach einer traumhaften Flanke von Dani Alves nickte er per Kopf zum 2:0 ein. Sein fünftes Tor gegen die Pariser. Sowohl Maxwell, der sich von Alves austanzen liess, als auch David Luiz, der in der Mitte den Torschützen in seinem Rücken gewähren liess, holten sich dabei keine Bestnoten ab.

PSG enttäuscht auf der ganzen Linie

Auch nach der Halbzeitpause blieb eine Reaktion der Gäste aus – die Truppe von Laurent Blanc kam einem Torerfolg trotz einiger Abschlüsse aus der Distanz nie wirklich nahe. Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic, der im Hinspiel noch wegen einer Sperre gefehlt hatte, konnte dem Offensivspiel der Franzosen ebenfalls keine entscheidenden Impulse verleihen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.04.14 20:00 Uhr