PSV und Atletico trennen sich torlos

Der PSV Eindhoven und Atletico Madrid haben sich im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals mit einem leistungsgerechten 0:0 getrennt. In den letzten 22 Minuten verteidigten die Platzherren das Remis in Unterzahl.

Video «0 Tore, 1 Platzverweis - die Live-Highlights PSV-Atletico» abspielen

0 Tore, 1 Platzverweis - die Live-Highlights PSV-Atletico

3:08 min, vom 24.2.2016

Nicht, dass es ein trister Fussballabend gewesen wäre im Philips-Stadion. Beide Teams hatten Gelegenheit, sich auf die Anzeigetafel zu bringen:

  • PSV-Verteidiger Jeffrey Bruma muss nach einem Lupfer von Luciano Vietto für den geschlagenen Eindhoven-Keeper Jeroen Zoet retten (3.).
  • Der steil lancierte Antoine Griezmann zieht alleine auf Zoet los. Der Niederländer läuft aber klug heraus und pariert (30.).
  • Die als solide geltende Atletico-Abwehr verliert die Übersicht. Die Abschlussversuche von Davy Pröpper und Jürgen Locadia bleiben aber im Gewirr der Beine hängen (32.)
  • Atletico-Einwechselspieler Fernando Torres kommt aus 7 Metern frei zum Abschluss, schiesst aber deutlich darüber (69.)

Pereiro fliegt vom Platz

Letztlich waren die Aktionen beider Teams aber zu wenig zwingend. Insbesondere Atletico hätte aus seiner zahlenmässigen Überzahl in den letzten 22 Minuten mehr machen müssen; PSV-Verteidiger Gaston Pereiro hatte wegen zweier Fouls kurz hintereinander die gelbrote Karte gesehen.

Orsato zieht gegen Pereiro erst die gelbe, dann die rote Karte.

Bildlegende: Platzverweis Orsato zieht gegen Pereiro erst die gelbe, dann die rote Karte. Keystone

Mehr als ein optisches Übergewicht erspielten sich die Spanier aber nicht. Damit ist Atletico seit 269 Minuten ohne Torerfolg. Letztmals hatte Torres in der Liga gegen Getafe getroffen.

Schiedsrichter bester Mann

Der Platzverweis gegen Pereiro mag aus PSV-Sicht hart gewesen sein, aber nicht ungerechtfertigt. Ebenso alle anderen Entscheide des hervorragenden Schiedsrichter-Teams um den Italiener Daniele Orsator:

  • Locadia fällt nach einer Berührung von Atleticos Captain Gabi im Strafraum. Trotz Protesten des Publikums bleibt Orsatis Pfeife stumm (10.).
  • Ebenso verweigert er Madrid-Stürmer Griezmann einen Penalty, nachdem der Franzose von Santiago Arias umgerannt wird (50.).
  • Schliesslich aberkennt er zurecht einen Kopfballtreffer von Atleticos Diego Godin. Der Uruguayer stützt sich nach einem Corner zu stark auf Hector Moreno auf (62.).

Für das Rückspiel in drei Wochen ist nach dem 0:0 alles offen, mit leichten Vorteilen für Atletico. Allerdings würde den Niederländern z.B. ein 1:1 reichen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.2.16, 20:00 Uhr