Real für den BVB eine Nummer zu gross

Real Madrid steht vor dem 4. Halbfinal-Einzug in der Champions League in Folge. Die «Königlichen» gewannen ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund verdient mit 3:0. Cristiano Ronaldo egalisierte dabei einen Rekord.

Video «Fussball: Highlights Real - BVB» abspielen

Zusammenfassung Real - BVB

3:59 min, vom 2.4.2014

In der 57. Minute entschied Cristiano Ronaldo in seinem 100. CL-Match die einseitige Partie im Bernabeu-Stadion mit seinem Treffer zum 3:0 endgültig. Luca Modric hatte einen haarsträubenden Fehlpasse von Lukas Piszczek abgefangen und den Portugiesen lanciert.

Ronaldo hatte danach keine Mühe, seinen 14. Saisontreffer in der «Königsklasse» zu markieren. Damit egalisierte er die Bestmarke von Lionel Messi (2011/12) und José Altafini (1962/63). In der 80. Minute musste sich Ronaldo dann angeschlagen auswechseln lassen.

Die Chancen stehen gut, dass Ronaldo noch mindestens 3 Chancen erhält, alleiniger Rekordhalter zu werden. Das Polster fürs Rückspiel in Dortmund ist komfortabel, der 4. Halbfinal in Folge winkt.

Frühe Führung durch Bale

Real hatte die Partie von Beginn weg dominiert und war bereits in der 3. Minute durch Gareth Bale in Führung gegangen. Noch vor Ablauf der 1. halben Stunde erhöhte Isco mit einem platzierten Schuss aus 17 Metern auf 2:0.

BVB fast chancenlos

Der arg ersatzgeschwächte BVB blieb über weiter Strecken harmlos, steigerten sich aber nach der Pause. Die besten Möglichkeit besassen die Deutschen in der 55. Minute nach einem Konter durch Henrich Mchitarjan und 4 Minuten später erneut durch den Armenier. Pepe konnte im letzten Moment seinen Fuss dazwischenhalten.

So wie Dortmund ein durchaus mögliches Auswärtstor verwehrt blieb, fiel auch kein weiteres Real-Tor. Chancen dazu hatten die Schützlinge von Carlo Ancelotti: Ronaldo und Bale mit ihren Freistössen vor der Pause sowie je zweimal Bale und Karim Benzema nach dem Wechsel vergaben weitere gute Möglichkeiten.

Video «Fussball: Jürgen Klopp über die Niederlage gegen Real Madrid» abspielen

BVB-Trainer Jürgen Klopp über die Niederlage gegen Real Madrid

2:14 min, vom 3.4.2014