Zum Inhalt springen

Real lässt Juve keine Chance Ronaldo und Co. demontieren die «alte Dame»

Legende: Video Juventus - Real Madrid: Zusammenfassung abspielen. Laufzeit 4:37 Minuten.
Vom 03.04.2018.
  • Real Madrid setzt sich im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen Juventus klar mit 3:0 durch.
  • Grosse Figur in Turin ist Cristiano Ronaldo mit 2 Toren und 1 Assist.
  • Vor dem Rückspiel steht Real mit mehr als einem Bein im Halbfinal.

In der 64. Minute standen die Fans von Juventus Turin auf und applaudierten. Doch die «Tifosi» klatschten nicht für ihr eigenes Team. Im Gegenteil: Sie huldigten Cristiano Ronaldo. Und dies völlig zu Recht.

Der Portugiese hatte sich nur wenige Sekunden zuvor in die Luft geschraubt und per formvollendetem Fallrückzieher das 2:0 erzielt.

Legende: Video Zum mit der Zunge schnalzen: Ronaldos Fallrückzieher abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Vom 03.04.2018.

Wegweisende Minuten

Die «alte Dame» war geschockt – und 8 Minuten später auch komplett erledigt.

  • Zwei Minuten nach Ronaldos Kabinettstückchen flog Paulo Dybala mit Gelb-Rot vom Platz.
  • In der 72. Minute setzte Marcelo nach einem Doppelpass mit Ronaldo mit dem 3:0 den Schlusspunkt.

Das Turiner Unheil hatte sich schon früh abgezeichnet. Bereits in der 3. Minute schoss Ronaldo Real mit 1:0 in Führung. Für den 33-Jährigen war es das 10. Champions-League-Spiel in Serie mit einem eigenen Treffer – ein Rekord.

Juventus fand danach nur schwer in die Partie. In der 23. Minute sah der ansonsten blasse Gonzalo Higuain die beste Juventus-Chance von Keylor Navas pariert.

Mit Toni Kroos und Mateo Kovacic trafen gar noch zwei Madrilenen nur die Latte. In den Schlussminuten vergaben Higuain und Juan Cuadrado den Anschlusstreffer, der allerdings bloss noch Resultatkosmetik gewesen wäre.

Ramos fehlt im Rückspiel

Ins Rückspiel in einer Woche können die «Königlichen» beruhigt gehen. Einen 3:0-Vorsprung wird sich der Titelhalter der letzten beiden Jahre kaum mehr nehmen lassen.

Da dürfte auch nicht ins Gewicht fallen, dass mit Sergio Ramos der Captain aufgrund einer Gelb-Sperre nicht mit an Bord sein wird.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.04.18, 20:10 Uhr

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Danny Kinda (Kinda)
    Ein wunderschönes Tor ohne Frage. Für Juve ging, wie es halt dann eben so kommt alles daneben. Zwar unterschlägt der Artikel das Juve längst nicht so schlecht war wie es das Resultat vermuten lässt und das Real praktisch nur noch für die CL trainiert aber letztlich war Real einfach die bessere Mannschaft wobei ich mich schon frage wie Real ohne CR7 dastehen würde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Galvin Schmit (Galschmit)
      Also diese Frage ist ja komplett überflüssig. Real Madrid hat Top-Spieler aus verschiedenen Ländern, Spielmacher(Modrić, Kroos...), einen Hammer-Torhüter(Navas), einen erfahrenen Trainer, zwei der besten Verteidiger der Welt(Ramos, Marcelo), Bale(wenn er wieder zu seiner alten Form zurückkehrt) und was ganz wichtig ist: Vorlagengeber!!! Real Madrid besitzt praktisch alles was es braucht um eine CL zu gewinnen und dabei noch den besten Fussballspieler der Welt zu haben rundet dies alles ab.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Galvin Schmit (Galschmit)
      Aber CR7 ist NICHT ganz RM dazu gehört ein ganzes Team!!! Und ausserdem hätten sie guten Ersatz! Welche zwar ganz klar nicht CR7 ersetzen können, aber ebenfalls Tore schiessen können!!!(Vazquez, Asensio, Hernandez)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Beringer (dabe)
    Super Ronaldo! Selbst die italienischen Fans applaudierten ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Ronaldo das "geniale Fussballgenie"! Jedes Team könnte sich glücklich schätzen einen solchen "Fussballgott" in seinen Reihen zu haben und bei Teal hat er auch noch seine gmialen Mitspieler, welche seine Art Fussball zu spielen "lesen können"! Ronaldo ist der beste Spieler aller Zeiten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen