Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Real mit Gala in den Final

Real Madrid hat mit einer starken Leistung in München den Einzug in den Champions-League-Final geschafft. Die «Königlichen» besiegten die Bayern mit 4:0 und ziehen mit dem Gesamtskore von 5:0 ins Endspiel ein. Sergio Ramos und Cristiano Ronaldo trafen doppelt.

Legende: Video Highlights Bayern München - Real Madrid abspielen. Laufzeit 05:03 Minuten.
Aus sportlive vom 29.04.2014.

Dreimal in Folge war Real zuletzt in den Halbfinals der «Königsklasse» gescheitert. Nun darf das Team von Carlo Ancelotti weiter vom 1. CL-Titel seit 12 Jahren und dem 10. insgesamt träumen. Mit dem 1. Sieg in München ziehen die «Königlichen» ins Endspiel ein, das am 24. Mai in Lissabon steigt. Den Gegner Reals ermitteln am Mittwoch Chelsea und Atletico Madrid.

20 starke Minuten reichten den Madrilenen, um die Weichen bereits in der 1. Halbzeit auf Sieg zu stellen. Gefeierter Mann bei den Hauptstädtern war dabei Innenverteidiger Sergio Ramos, der mit seinen beiden Kopfball-Toren in der 16. und 20. Minute nach Standard-Situationen früh die Hoffnungen der Bayern auf eine Wende knickte.

Legende: Video Cristiano Ronaldos CL-Rekordtreffer gegen die Bayern abspielen. Laufzeit 01:15 Minuten.
Aus sportlive vom 29.04.2014.

Ronaldos Rekordtreffer

Cristiano Ronaldo schloss die Sturm- und Drangphase seines Teams in der 35. Minute nach einem mustergültigen Konter über Karim Benzema und Gareth Bale mit seinem 15. Treffer in der diesjährigen CL-Kampagne ab. Damit löste der portugiesische Superstar Barcelonas Lionel Messi als Rekordhalter ab. Der Argentinier hatte in der CL-Saison 2011/12 14 Tore erzielt.

Nachdem sich die Gäste im 2. Durchgang vorwiegend auf die Verwaltung des Resultats beschränkt hatten, doppelte Ronaldo der 90. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoss unter der Mauer hindurch nach und sorgte aus der Sicht der Madrilenen für den gloriosen Schlusspunkt.

Bayern offensiv harmlos und defensiv anfällig

Obwohl die Münchner wie schon bei der 0:1-Niederlage im Hinspiel am vergangenen Mittwoch mehr Ballbesitz aufwiesen, zeigte sich der deutsche Rekordmeister erneut offensiv harmlos und defensiv anfällig. Torgefahr ging einzig von Weitschüssen aus, doch die Versuche von Arjen Robben (57.) und Toni Kroos (78.) strichen knapp am Tor vorbei.

So mussten die Bayern gar froh sein, nicht noch höher verloren zu haben. Zweimal verpassten es Bale und Ronaldo, einen missglückten Klärungsversuch von FCB-Keeper Manuel Neuer im verwaisten Tor unterzubringen (9./37.). Und Aussenverteidiger Fabio Coentrao sah seinen verdeckten Schuss aus kurzer Distanz von Neuer abgewehrt (65.).

Xabi Alonso im Final gesperrt

Während die verpassten Chancen bei den Madrilenen kaum jemanden stören dürfte, so sorgte Xabi Alonso für einen Wermutstropfen. Der Mittelfeldspieler sah nach einem unnötigen Foul an Bastian Schweinsteiger die gelbe Karte und ist im Endspiel gesperrt.

72 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ENDLUCH, ENDLICH
    Nun endlichh endlich ist es soweit.. nachdem bayern in der eigen Liga gezielt klubs kaputt kauft..(Lewandowski,Götze) Nun wurde bayern gezeigt das das langweiligi effizient spiel mit mal fuss hinheben keind chance gegen eine richtige topmanmschaft wie real hatte... PS: VAMOS REAL:)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Es gibt solche Spiele. Real Madrid war die bessere Mannschaft. Vor allem waren SIE hungrig, und die Bayern schienen mir verunsichert zu sein. Offenbar (hinterher ist man IMMER klüger) hat der sehr frühe Gewinn der heimischen Meisterschaft, etwas ausgelöst in den Köpfen der Bayern-Spieler, das so nicht beabsichtigt war. Die Spannung schien weg, oder der Bogen war nicht mehr zu 110% gespannt. Anders kann ich mir das nicht erklären. Bayern Fans sollten das CL- Aus, ohne "Wenn und aber" akzeptieren!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von peter, zurich
    ich hoffe sehr ribery wird für diese ohrfeige nachträglich gesperrt! sowas geht gar nicht! auch wenn man am verlieren ist...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen