Ronaldo mit Doppelpack bei Reals Sieg über Juventus

Real Madrid bleibt in der diesjährigen Champions-League-Gruppenphase ohne Punktverlust. Die Spanier bezwangen den italienischen Meister Juventus Turin dank zweier Treffer von Cristiano Ronaldo mit 2:1.

Video «CL: Highlights Real Madrid - Juventus («sportlive»)» abspielen

CL: Highlights Real Madrid - Juventus («sportlive»)

5:13 min, vom 23.10.2013

Giorgio Chiellini avancierte bei den Gästen aus Turin zur tragischen Figur. Erst verschuldete er in der 28. Minute den Elfmeter zum entscheidenden 2:1 mit einem wenig geschickten Zweikampf-Verhalten. Und kurz nach Beginn der 2. Halbzeit sah der italienische Nationalverteidiger nach einem Foul an Cristiano Ronaldo die rote Karte und erschwerte damit die Aufholjagd seines Teams massgebend.

Juventus suchte in der Folge zwar auch mit einem Mann weniger die Offensive, tauchte aber kaum noch gefährlich vor dem Tor von Reals Iker Casillas auf. Dem Ausgleich am nächsten kam der eingewechselte Sebastian Giovinco, doch der Juve-Angreifer scheiterte mit seinem Flachschuss in der 70. Minute an Casillas.

Ereignisreiche Startphase

War das Niveau in der 2. Halbzeit etwas abgeflacht, hatten die beiden Teams im Spitzenspiel der Gruppe B zu Beginn losgelegt wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Sekunden sah Claudio Marchisio seinen Schuss von Casillas abgewehrt. Besser machte es Ronaldo auf der Gegenseite: Nach einem herrlichen Steilpass von Angel di Maria umkurvte der Real-Superstar Juventus-Keeper Gianluigi Buffon und traf in der 4. Minute zum 1:0.

Die Gäste aus Turin, die ohne den verletzten Schweizer Internationalen Stephan Lichtsteiner angetreten waren, zeigten sich keineswegs geschockt. Liessen Carlos Tevez (15./20.) und Martin Caceres (16.) bei ihren Distanzschüssen noch die nötige Präzision vermissen, machte es Fernando Llorente in der 22. Minute besser. Der Spanier stand nach einem Abpraller von Casillas goldrichtig und staubte zum Ausgleich ab.

Ronaldo eiskalt

Der Spielstand in dieser temporeichen und unterhaltsamen Partie sollte erneut nicht lange Bestand haben. Chiellini hielt nur 6 Minuten später Real-Verteidiger Sergio Ramos im eigenen Sechzehner zurück, ein Penalty war die logische Folge. Ronaldo liess sich nicht zweimal bitten und traf zum 2:1, was gleichbedeutend mit dem Schlussresultat sein sollte. Mit nun 57 Treffern überholte der Portugiese in der ewigen Torschützenliste der «Königsklasse» den Niederländer Ruud van Nistelrooy und liegt neu hinter Raul und Lionel Messi auf Platz 3.

Mit dem Heimerfolg holte sich Real im 3. CL-Gruppenspiel den 3. Sieg und distanzierte Juventus bereits um 7 Punkte.

Galatasaray überholt Juventus

Im 2. Spiel der Gruppe B kam Galatasaray Istanbul gegen Kopenhagen zu einem diskussionslosen 3:1-Heimsieg. Die Türken sorgten dank Toren von Felipe Melo, Wesley Sneijder und Didier Drogba bereits in der 1. Halbzeit für klare Verhältnisse. Claudemir betrieb für die Dänen kurz vor Schluss noch Resultatkosmetik. Dank des Heimerfolgs überholte das Team vom Bosporus Juventus in der Tabelle und liegt neu auf Platz 2.

Video «CL: Galatasaray - Kopenhagen» abspielen

CL: Galatasaray - Kopenhagen

1:31 min, vom 23.10.2013