Ronaldo schiesst Real in Manchester zum Sieg

Real Madrid steht nach einem 2:1-Sieg bei Manchester United im Viertelfinal der Champions League. Ausgerechnet Cristiano Ronaldo erzielte den Siegtreffer für die Madrilenen.

69 Minuten waren im Old Trafford gespielt, als Gonzalo Higuain den Ball nach einem schönen Doppelpass mit Mesut Özil quer durch den Strafraum von Manchester United passte. Cristiano Ronaldo brauchte nur noch einzuschieben.

Der portugiesische Superstar bejubelte sein 2:1 nicht wie gewohnt. Zu gross war der Respekt vor dem Publikum in Manchester, das ihn zwischen 2003 und 2009 als seinen eigenen Goalgetter gefeiert hatte.

Manchester am Drücker

Ronaldo entschied eine Partie, welche den hohen Erwartungen gerecht wurde. Manchester United begann stark, war bis zur Pause spielbestimmend. Doch Nemanja Vidic und Danny Welbeck scheiterten bei den besten Möglichkeiten am Pfosten bzw. am starken Real-Goalie Diego Lopez, der den verletzten Iker Casillas vertrat.

Erst nach dem Seitenwechsel gelang dem Heimteam der angestrebte Führungstreffer. Sergio Ramos fiel eine Hereingabe von Nani, die zudem Welbeck noch leicht abgelenkt hatte, auf den Fuss und von da unglücklich ins eigene Tor.

Wende nach umstrittenem Platzverweis

Manchester schien damit auf Kurs – bis Schiedsrichter Cakir Cüneyt in der 56. Minute zum grossen Entsetzen von Coach Alex Ferguson die rote Karte zückte. Nani musste unter die Dusche, nachdem er Alvaro Arbeloa mit dem Bein am Rumpf getroffen hatte.

Real übernahm nach dem umstrittenen Verdikt das Spieldiktat. Und nach 66 Minuten brach Luka Modric den Bann. Der Kroate drosch den Ball aus der Distanz herrlich via Innenpfosten ins Tor. Nur drei Minuten später legte Ronaldo nach.

Lopez hält Sieg fest

Die Schlussphase gehörte wieder Manchester United. Die Engländer hätten nun jedoch zwei Treffer benötigt, um nach dem 1:1 im Hinspiel doch noch in die Viertelfinals einzuziehen.

Nach 80 Minuten scheiterte erst Michael Carrick am einmal mehr glanzvoll reagierenden Lopez. Wenig später schoss Wayne Rooney, der erst nach 73 Minuten ins Spiel gekommen war, aus kurzer Distanz über das Tor. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff hielt Lopez den Sieg mit einer weiteren Parade gegen Vidic definitiv fest.

Die Madrilenen ziehen in die Viertelfinals ein, die Paarungen werden am 15. März ausgelost.

Ryan Giggs' Jubiläum

Ob der Niederlage von Manchester United rückte ein grosses Jubiläum in den Hintergrund. Der 39-jährige Waliser Ryan Giggs bestritt sein 1000. Pflichtspiel im Dress von Manchester United - er hatte sich dieses aber bestimmt anders vorgestellt.