Ronaldos langer Schatten

Cristiano Ronaldo schoss Real Madrid zum 3:0 im Hinspiel des CL-Halbfinals gegen Atletico. Der Portugiese war in der «Königsklasse» zuletzt Alleinunterhalter in der Real-Offensive. Die übrigen Stars spielten oft nur eine Nebenrolle.

Cristiano Ronaldo läuft über das Feld.

Bildlegende: One-Man-Show Cristiano Ronaldo verzückte einmal mehr die Fans. Imago

Ronaldo, Ronaldo, Ronaldo. Der Superstar war mit seinem Dreierpack beim 3:0-Heimsieg gegen Atletico Madrid einmal mehr der alles überstrahlende Akteur bei Real Madrid. In der entscheidenden Phase der Champions League scheint das Starensemble die Genialität von Ronaldo noch mehr zu brauchen. In den beiden Viertelfinalspielen gegen Bayern München und im Halbfinal-Hinspiel gegen Atletico gingen 8 von 9 Treffern auf das Konto des Portugiesen.

Video «Der Hattrick von Cristiano Ronaldo gegen Atletico» abspielen

Der Hattrick von Cristiano Ronaldo gegen Atletico

0:45 min, vom 2.5.2017

Die Mitspieler suchen Ronaldo

Ronaldo ist zweifelsohne das Herzstück der Real-Offensive. In den letzten CL-Partien schien das Spiel aber noch einmal deutlicher auf den 32-Jährigen ausgerichtet gewesen zu sein. Die Mitspieler suchten ihren Topskorer bei jeder Gelegenheit, im Wissen, dass er das Team am wahrscheinlichsten zum Erfolg führen wird.

Aber was ist mit den übrigen Offensivkräften? Mit Karim Benzema, Isco oder Gareth Bale (derzeit verletzt) stehen andere Topstars im Kader, die in der Lage sind, ein Spiel im Alleingang zu entscheiden. In den letzten Wochen konnten die genannten Akteure in der CL aber nur selten für Highlights sorgen. Sie stellten sich vielmehr in Ronaldos Dienst und liessen diesen glänzen.

«  Die Mannschaft ist phänomenal. Nur so kann ich auch die Tore erzielen. »

Cristiano Ronaldo

Der Portugiese weiss, dass seine Leistungen ohne die Arbeit der Teamkollegen nicht möglich wären. Und so richtete er seinen Dank am Dienstag an seine Mitspieler: «Ich muss die Mannschaft beglückwünschen, sie ist phänomenal. Nur so kann ich auch die Tore erzielen.»

Schützenfest auch ohne Ronaldo

Von einer ungesunden Ronaldo-Abhängigkeit kann man bei Real ohnehin nicht sprechen. Als der Superstar vor kurzem in der Meisterschaft gegen La Coruna geschont wurde, lieferten die Madrilenen trotzdem ein wahres Feuerwerk ab. Beim 6:2-Erfolg reihten sich mit Alvaro Morata, James Rodriguez (2), Lucas Vazquez, Isco und Casemiro gleich 5 Spieler in die Torschützenliste ein.

Ist Real Madrid zu abhängig von Ronaldo?

  • Optionen

Sendebezug: SRF info, sportlive, 2.5.17, 20:30 Uhr