Schweinsteiger - Der vorbildliche Vorkämpfer

Bastian Schweinsteiger dirigierte den FC Bayern zum glanzvollen 4:0-Sieg über den grossen FC Barcelona. Der defensive Mittelfeldstar stellte dabei gar Weltfussballer Lionel Messi in den Schatten, war sich aber auch für die «Drecksarbeit» nicht zu schade.

Video «Bastian Schweinsteiger in Aktion» abspielen

Bastian Schweinsteiger in Aktion

1:26 min, vom 24.4.2013

«Man muss gegen den FC Barcelona einen Plan haben», sagte Bayern-Coach Jupp Heynckes nach der beeindruckenden Gala gegen die Katalanen. Mittels einer Power-Point-Präsentation hatte der Taktik-Fuchs sein Ensemble auf den Gegner eingestellt. Einer schien ganz besonders zugehört zu haben: Bastian Schweinsteiger.

FCB-Vorkämpfer

Der defensive Mittelfeldspieler glänzte zwar nicht durch Tore, wie der überragende Doppeltorschütze Thomas Müller. Dafür dirigierte Schweinsteiger den FCB virtuos, gewann fast jeden Zweikampf und war ein Vorbild an Einsatzwillen. Dies lässt sich auch an der Statistik ablesen: In total 93 Minuten legte der 28-jährige Nationalspieler 12 Kilometer zurück. 39 seiner 50 Pässe kamen an. Keiner auf dem Rasen zeigte sich lauffreudiger.

Schweinsteigers langer Schatten

Im Verbund mit Javi Martinez störte Schweinsteiger den Gegner effizient und dank seiner Kreativität gab er auch die nötigen Impulse für Bayerns schnelle Gegenstösse. «Wir haben versucht, sie unter Druck zu setzen im Mittelfeld. Das ist uns sehr gut gelungen. Wir haben es immer besser gemacht und so viel investiert», analysierte Schweinsteiger, der damit auch den angeschlagenen Weltfussballer Lionel Messi in den Schatten stellen konnte.

Disziplin, Kampfkraft und generöser Einsatz waren denn auch die Tugenden, mit denen der deutsche Meister dem einst übermächtig scheinenden FC Barcelona den Schneid abkaufte. Bayerns «Gehirn», wie Schweinsteiger oft genannt wird, wollte seine Leistung nicht gesondert hervorgehoben wissen und gab die Lorbeeren weiter: «Jeder Einzelne hat überragend gespielt und viel gearbeitet. Wenn man gesehen hat, wie unsere Offensivspieler nach hinten gearbeitet haben...das ist nicht selbstverständlich.»

Video «Schweinsteigers Barcelona-Analyse» abspielen

Schweinsteigers Barcelona-Analyse

1:11 min, vom 24.4.2013

Champions League