Zum Inhalt springen

Champions League Schweinsteiger und das Warten auf den grossenTitel

Im vergangenen Jahr verschoss Bastian Schweinsteiger im «Finale dahoam» gegen Chelsea den letzten Elfmeter und liess damit den Traum vom ersten Champions-League-Triumph seit 2001 platzen. Ein Jahr später will der Mittelfeldspieler Verpasstes nachholen.

Bastian Schweinsteiger nach dem verschossenen Elfmeter im «Finale dahoam» 2012.
Legende: Bitter enttäuscht Bastian Schweinsteiger nach dem verschossenen Elfmeter im «Finale dahoam» 2012. Reuters

«Die Gesichter in der Kabine, die vergisst du nicht», blickt Bastian Schweinsteiger auf das Endspiel im heimischen Stadion zurück. Dieses traumatische Erlebnis könnte aber auch sein Positives haben.

Coach Jupp Heynckes schwärmt davon, wie seine Mannschaft das Trauma verarbeitet hat. «Wenn man dann so wieder aufsteht und eine solche Saison spielt - aus solchem Holz sind besondere Menschen geschnitzt. Spieler wie Schweinsteiger haben die Motivation, die Gier, das i-Pünktchen zu setzen.»

Das Warten auf den internationalen Titel

«Gehirn» Schweinsteiger (Matthias Sammer) hat zwar national schon etliche Erfolge gefeiert, auf einen grossen Titel wartet der 28-Jährige aber noch immer. Dieser soll nach 6 Deutschen Meisterschaften und 5 Pokalsiegen nun endlich seinen Palmarès schmücken.

Schweinsteiger sieht in der kollektiven Defensivarbeit den Schlüssel zum Erfolg: «Entscheidend ist für mich, dass jeder gegen den Ball arbeitet und für den anderen rennt.» Der Mittelfeldstratege erwartet ein «sehr intensives» Duell der deutschen Top-Teams.

Legende: Video Bastian Schweinsteiger in Aktion abspielen. Laufzeit 1:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.04.2013.

TV- und Radio-Hinweis

TV- und Radio-Hinweis

Das Champions-League-Endspiel der Saison 2012/2013 können Sie am Samstag live aus dem Wembley mitverfolgen. SRF zwei überträgt ab 20:00 Uhr, im Livestream sind Sie ebenfalls hautnah dabei. Radio SRF 3 hält Sie mit Einschaltungen auf dem Laufenden.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Johnny, Zürich
    Was für eine entwicklung..Er hat grosse Chancen Weltfussballer zu werden...dieser Tiel geht soweiso nur über alle Bayern spieler sollten sie gewinnen. Schweinsteiger-Müller-Ribery-Lahm alle hätten es verdient. Bitte holt den Titel!! Fc bayern fc bayern!! Die aufregung steigt !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Claudio Gredig, Urmein
    Bayern holt sich der Titel.Mim Neuer im goal het Dortmund kei schonsa.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean passant, thun
    Bayern hat den Titel schon im Sack. Der Schachzug mit Götze war perfekt getimt. Das wird kein Finalspiel, sondern eine inszentierete Bayern-Gala, da kann sich genausogut einen Wrestlingmatch oder eine andere schön arrangierte Show anschauen. Der Abstiegskampf in der Super-League Lausanne-Servette wird wahrscheinlich spektakulärer werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Koller, Basel
      Das sehe ich anders, wenn eine Mannschaft weiss wie man gegen die Bayern bestehen kann dann Dortmund. Dass Götze nicht spielt könnte sogar noch für Dortmund sprechen. Kaum einer setzt auf sie. Sie haben keinen Druck. Für Bayern hingegen wärs eine Katastrophe 3 Finals innerhalb von 4 Jahren zu verlieren und dann noch gegen die Borussia. Realistisch denke ich Bayern wird gewinnen, aber es wird kein Selbstläufer. 2:1.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von andre piquerez, ebikon
      finde ich genau so - Borussia Dortmund ist nicht überraschend im final, die sind schon gut - dass sie gegen malaga irgendwie doch noch gewonnen haben hat ihnen sicher auftrieb gegeben - es ist ihr Pech dass einer der besten spieler verletzt ist - aber die Bayern, die denken sicherlich dass sie die grossen Favoriten sind und eigentlich gewinnen müssten, aber dafür müssen sie zuerst mal ein tor machen...kann mir vorstellen dass Dortmund voll verteidigt und auf penaltyschiessen spekuliert
      Ablehnen den Kommentar ablehnen