So kam das 2:2 des FCB gegen Maccabi Tel Aviv zustande

Der FC Basel hat das Hinspiel der Champions-League-Playoffs gegen Maccabi Tel Aviv dominiert, durch ein Gegentor in der 96. Minute aber nur ein 2:2 erreicht. Die FCB-Tore erzielten Delgado per Penalty und Embolo.

Konsternation

Bildlegende: Konsternation beim FC Basel nach dem späten 2:2. SRF

CL-Playoffs: Basel-Maccabi Tel Aviv 2:2

Das Telegramm zum Spiel

Die Resultatübersicht nach den Hinspielen

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :01

    Am Ende reicht es nur zu einem Remis

    Aufgrund individueller Fehler in der Abwehrreihe reichte es den Baslern am Ende nicht zu mehr als einem Unentschieden. Nach dem unerwarteten Treffer durch Zahavi nach einer guten halben Stunde reagierte der FCB umgehend. Delgado traf nur rund fünf Minuten später vom Punkt zum 1:1. Auch in der zweiten Halbzeit war das Heimteam die spielbestimmende Mannschaft. Embolo war in der 88. Minute für die längst fällige Führung besorgt. Doch mit einem horrenden Fehlpass ermöglichte Hoegh den Israelis einen letzten Angriff, an dessen Ende Zahavi das 2:2 erzielte.

    Dem FCB muss im Rückspiel nächste Woche, bei dem Sie am Dienstag ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei dabei sein können, zwingend ein Treffer gelingen, will er sich erneut für die Champions League qualifizieren.

  • 22 :41

    Schlusspfiff (96.)

    Collum lässt zwar nochmals anspielen, doch jetzt ist die Partie zu Ende. Basel und Tel Aviv trennen sich 2:2.

  • 22 :40

    TOR FÜR MACCABI TEL AVIV (96.)

    Das gibt es doch nicht. Basel kassiert in der letzten Minute den Ausgleich. Micha schlägt von rechts eine präzise Flanke auf Captain Zahavi, der in der Mitte höher als alle Basler steigt und das 2:2 erzielt.

    Video «Fussball: CL-Playoff, Basel-Maccabi, Tor zum 2:2» abspielen

    Zahavi erzielt das 2:2

    0:42 min, vom 19.8.2015

  • 22 :37

    Juan Pablo zeichnet sich aus (95.)

    Zuerst lenkt der Spanier einen Gashi-Schuss über die Latte und nur kurz danach verhindert er mit einer Glanzparade den Doppelschlag durch Embolo.

  • 22 :35

    Boëtius' Schuss zu harmlos (94.)

    Der eingewechselte Holländer versucht es mit einem Schuss aus grosser Distanz, den Juan Pablo aber ohne Probleme fangen kann.

  • 22 :34

    Sechs Minuten Nachspielzeit (90.)

    Aufgrund der vielen Verletzungspausen und Wechsel werden ganze sechs Minuten nachgespielt.

  • 22 :32

    TOR FÜR BASEL (88.)

    Elneny lanciert mit einem Steilpass, wie ihn Xavi zu seinen besten Zeiten nicht besser hätte spielen können, den in die Tiefe gestarteten Embolo. Dieser bleibt alleine vor Juan Pablo ganz ruhig und erwischt den Maccabi-Schlussmann zwischen den Beinen.

    Video «Fussball: CL-Playoff, Basel-Maccabi, Tor zum 2:1» abspielen

    Embolo schiesst zum 2:1 ein

    0:42 min, vom 19.8.2015

  • 22 :28

    Der FCB im Glück (83.)

    Maccabi schaltet nach einem Ballgewinn schnell um und überfordert damit die Basler Defensive. Ben Haim II erläuft sich einen Querpass und kommt völlig freistehend zum Schuss. Glücklicherweise bringt ein Basler Spieler noch ein Bein dazwischen, wodurch die Kugel über das Tor des heute wenig beschäftigten Vaclik fliegt.

  • 22 :22

    Hoeghs Tor aberkannt (75.)

    Der Basler Innenverteidiger steigt nach einem Corner von der linken Seite am höchsten und bezwingt Juan Pablo per Kopf. Doch das Tor zählt nicht. Schiedsrichter Collum wertet den Körpereinsatz des Dänen als Foulspiel und entscheidet auf Entlastungsfreistoss für Tel Aviv. Eine sehr diskutable Entscheidung.

    Video «Fussball: CL-Playoff, Basel-Maccabi, Aberkanntes Tor» abspielen

    Hoeghs Tor zählt nicht

    0:54 min, vom 19.8.2015

  • 22 :18

    Letzter Wechsel beim FCB (73.)

    Das harte Zweikampfverhalten der Israelis hinterlässt bei den Baslern Spuren. Safari muss seinen Platz verletzungsbedingt räumen. Neu im Spiel ist Philipp Degen.

  • 22 :14

    Spiel für Igiebor doch zu Ende (71.)

    Für kurze Zeit schien es für den nigerianischen Nationalspieler weiterzugehen, doch jetzt muss er doch ausgewechselt werden.

  • 22 :11

    Premiere für Boëtius (68.)

    Der 21-jährige Holländer kommt zu seinem Pflichtspiel-Debüt für den FCB. Er ersetzt Captain Delgado für die letzten 25 Minuten.

    Mit der Nummer 77 läuft der Holländer für den FCB auf.

    Bildlegende: Der Neue Mit der Nummer 77 läuft der Holländer für den FCB auf. SRF

  • 22 :09

    Igiebor muss gepflegt werden (65.)

    Der Sünder von vorhin liegt nun selber am Boden. Ohne gegnerische Auswirkung scheint er sich am stark einbandagierten, rechten Knie verletzt zu haben. Nach kurzer Pflege kann der zentrale Mittfelfeldspieler aber weiterspielen.

  • 22 :03

    Embolo muss viel einstecken (58.)

    Schon wieder wird Embolo hart angegangen und wieder bleibt der Pfiff des schottischen Schiedsrichter aus. Nosa Igiebor steht dem Basler Talent mit voller Wucht auf den Fuss und kommt dabei doch tatsächlich ungestraft davon.

    Igiebor steht Embolo auf den Fuss.

    Bildlegende: Überhartes Einsteigen Igiebor steht Embolo auf den Fuss. SRF

  • 21 :58

    Bittere Pille für den FCB (49.)

    Kurz zuvor hätte es einen weiteren Elfmeter für Basel geben müssen. Omri Ben Harush wehrt im eigenen Sechzehner einen Gashi-Kopfball mit der Hand ab, doch weder der Torrichter noch der Schiedsrichter werden auf das Handspiel aufmerksam.

    Gashi köpft Ben Harush an die Hand.

    Bildlegende: Das übersehene Handspiel Gashi köpft Ben Harush an die Hand. SRF

  • 21 :54

    Juan Pablo verhindert Eigentor (49.)

    Nach einer flüssig gespielten Passfolge kommt Bjarnason im gegnerischen Strafraum an den Ball. Im letzten Moment spitzelt ihm ein Maccabi-Abwehrspieler den Ball weg, doch die Aktion geht beinahe ins Auge. Die Kugel rollt auf das eigene Tor zu und so muss Juan Pablo im Stile eines Handball-Torhüters mit dem Fuss klären.

  • 21 :46

    Weiter geht's (46.)

    Die zweite Hälfte ist im Gang.

  • 21 :44

    Schlechter Lohn für starke 45 Minuten

    Das Team von Trainer Fischer liefert in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung ab. Vor allem Embolo sorgt in der Startphase für viel Furore, doch ein Tor will ihm und der ganzen Basler Offensivabteilung lange nicht gelingen. Völlig unerwartet gehen hingegen die israelischen Gäste aus Tel Aviv nach einer guten halben Stunde mit ihrer einzigen gefährlichen Torchance durch Zahavi in Führung. Der FCB lässt sich durch diesen Gegentreffer aber nicht beirren und kann in der Person von Delgado den 1:1-Ausgleich realisieren. Wichtig ist, dass das Heimteam nun in der zweiten Hälfte weiter offensiv agiert. Früher oder später müsste der Führungstreffer so gelingen.

  • 21 :33

    Pause in Basel (45.)

    Die Basler suchen noch vor dem Pausentee den Führungstreffer, doch zu einer richtigen Torchancen kommen sie nicht mehr. Beim Stand von 1:1 geht es in die Kabine.

  • 21 :24

    TOR FÜR BASEL (39.)

    Der Gefoulte tritt gleich selbst an und verwandelt eiskalt. Locker schiebt er den Ball in die rechte Ecke und lässt damit Juan Pablo nicht den Hauch einer Chance.

    Video «Fussball: CL-Playoff, Basel-Maccabi, Tor zum 1:1» abspielen

    Delgado trifft vom Punkt zum 1:1

    0:33 min, vom 19.8.2015

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 19.08.2015, 20:30 Uhr