So kam die Nullnummer zwischen PSG und Real Madrid zustande

In einem müden Spitzenspiel haben sich Paris St. Germain und Real Madrid 0:0 getrennt. Wie die unspektakuläre Nullnummer zustande kam, können Sie im Ticker nachlesen.

Trapp gegen Ronaldo.

Bildlegende: Trapp souverän Der Torhüter behielt gegen Ronaldo die Oberhand. Keystone

Fussball: CL, PSG - Real Madrid 0:0

Das Telegramm

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :38

    Spitzenspiel verkommt zu lahmer Nullnummer

    Die souveränen Leader der Gruppe A lassen den letzten Einsatz über 90 Minuten vermissen. So verkommt das Gipfeltreffen der beiden Top-Teams zu einem müden Schaulaufen, bei dem den Fans kaum Torchancen geboten werden. Über das ganze Spiel gesehen ist Real die gefährlichere Mannschaft, Ronaldo schiesst in der 73. Minute nur ganz knapp am Pfosten vorbei. PSG fehlen in der Offensive Ideen, Tempo und Genauigkeit, weshalb Navas im Tor der Madrilenen einen geruhsamen Abend verbringt.

    Letztlich trennen sich die beiden Teams leistungsgerecht 0:0 und bleiben punktgleich an der Spitze der Gruppe A.

  • 22 :36

    Der Schlusspfiff ist ertönt

    Dann ist die Partie zu Ende. Das Spitzenspiel in der Gruppe A endet torlos.

  • 22 :35

    Der Lucky Punch bleibt wohl aus (93.)

    Plötzlich kommen die Pariser noch einmal auf, ein Tor will aber nicht mehr gelingen.

  • 22 :33

    3 Minuten Nachspielzeit (90.)

    Das Schiedsrichtergespann lässt 3 Minuten nachspielen.

  • 22 :32

    Fan auf dem Spielfeld (90.)

    Ein Zuschauer nützt die Gunst der Stunde und stürmt aufs Spielfeld. Nach einer kurzen Umarmung mit Ronaldo wird er von den Ordnern abgeführt.

  • 22 :29

    Weiter fehlt die Genauigkeit (87.)

    Immer wieder scheitert das Heimteam in der Vorwärtsbewegung am eigenen Unvermögen. Viele Fehlpässe und mangelnde Ballkontrolle verhindern, dass die Pariser überhaupt einmal in die gefährliche Zone gelangen.

  • 22 :21

    Letzter Wechsel beim Heimteam (80.)

    Verratti wird aus der Partie genommen, für ihn kommt Lavezzi.

  • 22 :19

    Wer riskiert mehr in der Schlussphase (78.)

    Wieder spielt sich viel in der Mittelzone ab. Kaum einmal gelingen gute Angriffkombinationen. Die Partie spielt sich weiterhin auf einem sehr überschaubaren Niveau ab.

  • 22 :16

    Nächster Wechsel bei Real (73.)

    Jesé geht aus dem Spiel, für ihn kommt Cheryshev.

  • 22 :15

    Ronaldo scheitert ganz knapp (73.)

    Endlich schalten die Spanier einmal schnell um und es wird gleich brandgefährlich. Modric setzt sich auf der rechten Seite durch, über Umwege landet die Kugel letztlich bei Ronaldo, der voll draufhält. Sein Abschluss fliegt nur Millimeter am linken Pfosten vorbei.

  • 22 :10

    Auch Real wechselt (69.)

    Benitez wechselt ein erstes Mal und nimmt Isco vom Feld. Modric kommt neu ins Spiel.

  • 22 :09

    Doppelwechsel bei PSG (67.)

    Kurze Verwirrung am Spielfeldrand, dann ist klar: es kommt zu einem Doppelwechsel. Pastore ersetzt Cavani, Lucas kommt für Di Maria in die Partie. Wohl auch ein Zeichen der Unzufriedenheit von Trainer Blanc.

  • 22 :08

    Heikle Situation für Navas (65.)

    Di Maria setzt sich durch und schliesst ab. Der Schuss des Argentiniers wird noch gefährlich abgelenkt, Navas hält aber dennoch sicher.

  • 22 :03

    Auch Ibrahimovic in die Mauer (61.)

    Die Nummer 10 von PSG scheint heute auch nicht seinen besten Tag zu haben. Nach einem bisher sehr unauffälligen Auftritt, darf er zu einem Freistoss aus rund 25 Metern antreten. Sein Schuss landet aber klar in der Mauer. Da erwarten die Fans mehr von ihrem Superstar.

  • 21 :57

    Angriff versandet (55.)

    Endlich einmal wird Ronaldo in die Tiefe geschickt. Der Rekordtorschütze von Real nimmt Tempo auf, bricht dann ab und beweist eine gute Übersicht. Er passt quer auf die andere Strafraumseite zu Lucas Vazquez, dessen Schuss aber geblockt wird.

  • 21 :54

    Ronaldo in die Mauer (51.)

    Ein nervöses Pfeifkonzert verrät es: Ronaldo darf aus guter Distanz zu einem Freistoss antreten. Der Ballkünstler aus Portugal scheitert aber wiederum an der Mauer. Ibrahimovic lenkt den Ball mit dem Kopf entscheidend ab.

  • 21 :51

    Cavani mit guter Aktion (49.)

    Ein vielversprechender Start in die 2. Halbzeit. Motta zirkelt den Ball gut zur Mitte, wo Cavani eine Direktabnahme wagt. Das Risiko wird aber knapp nicht belohnt. Die Kugel fliegt deutlich am Tor vorbei.

  • 21 :47

    Weiter gehts (46.)

    Rizzoli pfeift das Spiel wieder an. Zur Pause gibt es auf beiden Seiten keine Wechsel.

  • 21 :37

    Enttäuschende 1. Hälfte

    In einer mässigen 1. Halbzeit kommt Real Madrid einem Torerfolg eindeutig näher als PSG. Zwar mangelt es auch im Spiel der Spanier an Präzision und Tempo, allerdings setzen die Madrilenen immer wieder gefährliche Nadelstiche. Auf Zuspiel von Kroos vergibt Jesé die bisher beste Chance des Spiels (26.). Derweil bringt PSG in der Offensive praktisch nichts zustande. Die Star-Truppe um Ibrahimovic und Di Maria wird den grossen Erwartungen nicht gerecht.

    Man darf gespannt sein, ob das Duell der Superlativen in der 2. Halbzeit doch noch seiner Bezeichnung gerecht wird. In Kürze gehts weiter.

  • 21 :31

    Pause in Paris (45.)

    Dann ist die erste Halbzeit vorbei. Eine enttäuschende Darbietung der beiden Mannschaften.