So kam es zum 2:2 im CL-Achtelfinal zwischen Juve und Bayern

Der FC Bayern dominierte lange, doch Juventus Turin kämpfte sich zurück. Das Spielgeschehen beim 2:2 zum Nachlesen im Ticker.

Zweikampf

Bildlegende: Spannender Zweikampf Die Partie zwischen Juventus und Bayern endet mit einem Unentschieden. Keystone

Fussball: CL, Juventus Turin - Bayern München 2:2 (0:1)

Live-Telegramme der Dienstag-Spiele:

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :49

    Spannende Ausgangslage

    Für Spannung im Rückspiel in 2 Wochen ist gesorgt. Die Ausgangslage für die Bayern ist dank den 2 Auswärtstoren aber sicherlich etwas komfortabler, als für Juventus.

    Morgen Mittwoch gibt es bereits wieder Live-Fussball: Verfolgen Sie die Partie zwischen PSV Eindhoven und Atletico Madrid ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Ticker.

  • 22 :45

    Steigerungslauf der Italiener

    60 Minuten dominierten die Gäste das Spiel. Bayern machte von Beginn weg viel Druck und die Partie spielte sich in der 1. Halbzeit beinahe nur in der Hälfte der Italiener ab.

    Nach der Pause ging es in gleicher Manier weiter und nach dem 2:0 durch Robben schien die Sache gelaufen. Doch Juve kämpfte sich zurück in die Partie. Nach dem 1:2 Anschlusstreffer durch Dybala kontrollierte die «alte Dame» das Spielgeschehen. Schliesslich gelang Sturaro in der 76. Minute gar das Tor zum 2:2 Schlussresultat.

  • 22 :38

    DIE PARTIE IST VORBEI

    Schiedsrichter Aktinson pfeift das Spiel ab. Juventus Turin und Bayern München trennen sich 2:2 unentschieden.

  • 22 :35

    Nachspielzeit: 3 Minuten (90.)

    Juve kommt kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit zu einem Freistoss. Der Ball kommt hoch in den Strafraum der Gäste und Neuer muss klären. Fällt in der Nachspielzeit gar noch der Sieges-Treffer?

  • 22 :32

    Ribery soll neue Energie bringen (84.)

    Guardiola bringt eine neue Offensiv-Kraft. Ribery kommt für Costa ins Spiel.

  • 22 :29

    Bayern wie gelähmt (82.)

    Seit dem Anschlusstreffer der Italiener geht bei den Gästen nicht mehr viel. Im Gegenteil: Nun ist Juve die spielbestimmende Mannschaft. Lichtsteiner bringt in der 82. Minute den Ball auf Pogba, welcher nur knapp am Tor vorbeiköpft.

  • 22 :22

    TOR JUVENTUS (76.)

    Allegri beweist den richtigen Riecher: Sturaro erzielt 7 Minuten nach seiner Einwechslung den 2:2-Ausgleichstreffer. Der Italiener wird von Morata (in der 75. Minute für Dybala ins Spiel gekommen) bedient und versenkt den Ball unter dem Querbalken.

    Video «Sturaro rechtfertigt seine Einwechslung mit dem 2:2» abspielen

    Sturaro rechtfertigt seine Einwechslung mit dem 2:2

    0:45 min, vom 23.2.2016

  • 22 :17

    Erneuter Wechsel (69.)

    Khedira war bisher kaum zu sehen und muss deshalb vom Feld. Für ihn kommt Sturaro ins Spiel. Juve bleibt noch eine weitere Wechsel-Möglichkeit.

  • 22 :15

    Juve mit neuem Schwung (68.)

    Der Anschlusstreffer scheint bei den Italienern neue Kräfte freigesetzt zu haben. Juventus kann kontern und kommt zu einer 3:2-Situation. Cuadrado scheitert allerdings am stark reagierendem Neuer.

  • 22 :09

    TOR JUVENTUS (63.)

    Die «alte Dame» hat noch nicht aufgegeben. Mandzukic lanciert nach dem Fehler von Kimmich Mitspieler Dybala, welcher das 1:2 erzielt.

    Video «Dybala erzielt den Anschlusstreffer für Juve» abspielen

    Dybala erzielt den Anschlusstreffer für Juve

    0:40 min, vom 23.2.2016

  • 22 :06

    Erneute Chance für die Gäste (60.)

    Die Bayern scheinen noch nicht genug zu haben: Müller bringt den Ball in den Strafraum, wo Lewandowski zum Kopfball ansetzt. Sein Abschluss geht nur knapp am Juve-Tor vorbei.

  • 22 :01

    TOR BAYERN (55.)

    Mit einem typischen Robben-Treffer gehen die Gäste in der 55. Minute mit 2:0 in Führung.

    Video «Robben vollendet einen Bayern-Konter» abspielen

    Robben vollendet einen Bayern-Konter

    1:14 min, vom 23.2.2016

  • 21 :58

    Bayern macht weiter Druck (51.)

    Die erste gute Aktion in der 2. Hälfte gehört erneut den Gästen. Alaba zieht ab und sein Distanz-Schuss geht nur knapp über die Latte.

  • 21 :54

    Bisher nichts Neues (50.)

    In der 2. Halbzeit zeigt sich ein ähnliches Bild wie vor der Pause: Bayern ist meist im Ballbesitz und Juve hat das Nachsehen.

  • 21 :50

    Es geht weiter (45.)

    Die Spieler sind zurück auf dem Platz. Juve-Trainer Allegri reagiert und bringt Hernanes für Marchisio.

  • 21 :49

    Umstrittene Szene in der 1. Halbzeit

    Circa 20 Minuten nach Anpfiff verlangen die Juve-Akteure einen Elfmeter wegen Handspiels. Pogbas Schuss geht an Vidals Arm, welcher nicht schön am Körper anliegt. Den Penalty hätte man wohl geben können.

    Video «Das Handspiel von Bayerns Vidal» abspielen

    Das Handspiel von Bayerns Vidal

    0:18 min, vom 23.2.2016

  • 21 :35

    Pause (45.)

    Die ersten 45 Minuten sind gespielt und Allegri erhält die Möglichkeit, sein Team in der Pause etwas offensiver einzustellen. Bisher war Juve beinahe nur mit Verteidigen beschäftigt und agierte sehr passiv.

    Die Gäste aus Bayern hingegen überzeugten von der 1. Minute weg. Die Führung könnte oder müsste nach einigen Top-Chancen gar höher ausfallen.

  • 21 :34

    TOR BAYERN (43.)

    Kurz vor der Pause erzielen die Gäste den längst fälligen Führungstreffer. Wieder steht Müller frei vor dem Tor und wieder kommt der Ball zum Deutschen. Diesmal lässt sich der 26-Jährige nicht zweimal bitten. Der Stürmer verwertet die Hereingabe Costas gekonnt zur 1:0-Führung.

    Video «Müller steht goldrichtig» abspielen

    Müller steht goldrichtig

    1:01 min, vom 23.2.2016

  • 21 :27

    Weniger Action (38.)

    Seit der Chance von Bernat gibt es keine nennenswerten Möglichkeiten. Das Spielgeschehen bleibt weiter einseitig. Die Gäste machen das Spiel und Juve kann mit dem Tempo nicht richtig mithalten.

  • 21 :20

    Buffon hält den Kasten sauber (31.)

    Juve wirkt etwas passiv und die Münchner kommen zu einer erneuten Möglichkeit. Müllers Hereingabe wird zu Bernat abgelenkt. Dessen Schuss ist äusserst gefährlich – Torhüter Buffon kann nur via Abpraller klären.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.02.2016, 20:00 Uhr