Zum Inhalt springen

Champions League Stürzt ein Déja-vu Barcelona endgültig in die Krise?

Nach dem 2:1-Hinspielsieg hat der FC Barcelona leichte Vorteile. Atletico würde indes bereits ein 1:0-Erfolg genügen. Nicht zum ersten Mal.

Lionel Messi macht eine fragende Geste.
Legende: Ratlos Messis Barcelona ist seit 4 Spielen ohne Skorerpunkt. EQ Images

Spannende Ausgangslage vor dem rein spanischen Viertelfinal: Barcelona konnte das Hinspiel zwar mit 2:1 gewinnen. Doch dank des Auswärtstores würde Atletico Madrid im Rückspiel bereits ein 1:0-Sieg reichen. Erinnerungen werden wach.

Legende: Video «Wissen Sie noch...: Atletico wirft Barcelona raus (2014)» abspielen. Laufzeit 6:04 Minuten.
Vom 09.04.2014.

Das Déja-vu?

Bereits vor 2 Jahren trafen die beiden Teams in den Viertelfinals aufeinander. Nach dem 1:1 im Hinspiel genügte den Madrilenen in der Reprise ein Koke-Treffer, um in den Halbfinal vorzustossen. Die Chance darauf, dass bei den «Colchoneros» die Null steht, ist intakt: Gerade einmal 16 Gegentore bei 32 Ligaspielen hat die disziplinierte Elf von Coach Diego Simeona zu Buche stehen.

Die Krise

1 Sieg, 1 Remis und 2 Niederlagen in den letzten 4 Spielen: Kann man da bereits von einer Krise reden? Bei Barcelona bestimmt. Schliesslich gewann der erfolgsverwöhnte Titelverteidiger der «Königsklasse» vor der aktuellen Baisse wettbewerbsübergreifend 9 Spiele in Folge. Kleiner Lichtblick: Stürmer Luis Suarez, bei der 0:1-Niederlage im Ligaspiel gegen San Sebastian gesperrt, wird bei den Katalanen wieder zum Einsatz kommen.

Legende: Video «Gelb-Rot: Torres fliegt vom Platz» abspielen. Laufzeit 2:01 Minuten.
Vom 06.04.2016.

Der Abwesende

Während also «Barça» mit allen grossen Namen in der Offensive antreten kann, fehlt bei Atletico Fernando Torres. Der Spanier flog im Hinspiel wegen einer umstrittenen gelb-roten Karte vom Platz. Das Heimteam wird sich also vor allem auf Topskorer Antoine Griezmann verlassen: Der Franzose erzielte in der laufenden Champions-League-Kampagne bereits 4 Tore für Atletico.

Die Statistik

Der Viertelfinal vom Mitwoch ist erst das 4. Aufeinandertreffen zwischen Barcelona und Atletico in der CL. Die Bilanz ist komplett ausgeglichen: Beide Teams konnten eine Partie für sich entscheiden, ein Spiel endete unentschieden. Etwas anders stellt sich die Situation wettbewerbsübergreifend dar: Seit Luis Enrique die «Blaugrana» im Sommer 2014 übernahm, gab es für die Katalanen gegen Atletico in 7 Spielen 7 Siege.

Duell der Spanier

Wer schafft den Einzug in den Halbfinal?
  1. FC Barcelona
    %
  2. Atletico Madrid
    %

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Champions League

TV-Hinweis

Die Partie Atletico-Barcelona live ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und im Stream und Liveticker auf srf.ch/sport.