Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Suarez führt Barcelona zum Sieg über ManCity

Der FC Barcelona hat das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals auswärts gegen Manchester City mit 2:1 gewonnen. Luis Suarez zeichnete sich als Doppeltorschütze aus und sorgte damit für ein Déjà-vu bei City-Keeper Joe Hart.

Legende: Video Barcelona legt in Manchester vor abspielen. Laufzeit 06:58 Minuten.
Aus sportlive vom 24.02.2015.

Genau 250 Tage ist es her, seit Luis Suarez und Joe Hart zuletzt aufeinandertrafen. Mit dem besseren Ende für den Uruguay-Stürmer: Suarez bezwang den England-Keeper beim 2:1-Sieg im WM-Gruppenspiel zweimal. Gut 8 Monate später das gleiche Bild in anderen Trikots: Suarez trifft für «Barça» doppelt, Harts Manchester City unterliegt mit 1:2.

Suarez zum Ersten

Beide Teams trotzten von Beginn weg den frostigen Temperaturen und setzten ein enorm hohes Tempo an. Genauso schnell hiess es plötzlich 1:0 für die Gäste: Suarez profitierte nach einer Messi-Flanke von einer ungeschickten Aktion von Verteidiger Vincent Kompany und netzte aus nächster Nähe zum Führungstreffer (16.) ein.

Suarez zum Zweiten

Manchester City bekam den wirbligen Uruguayer nicht in den Griff: 10 Minuten nach dem 1:0 tauchte Suarez alleine vor Hart auf. Der englische Keeper liess sich aber nicht zwischen den Beinen erwischen. Barcelona machte das Spiel und drückte unablässig weiter. Nach einer halben Stunde dribbelte Messi, passte zu Jordi Alba, dieser zu Suarez, der sein Doppelpack zum 2:0 perfekt machte.

Doch die 1. Halbzeit war noch nicht vorbei: Dani Alves bewies mit einem Lupfer an die Latte eine feine Technik (44.). Samir Nasri sorgte kurz vor dem Pausenpfiff für die erste echte Torchance der «Citizens».

Aufholjagd...

Nasris Möglichkeit sollte zum Vorboten der 2. Halbzeit werden. Manchester trat nach dem Seitenwechsel wie verwandelt auf, Barcelona spielte nur noch auf Sparflamme. Nach einer herrlichen Kombination traf Sergio Agüero zum Anschlusstreffer und lancierte die Partie endgültig neu.

...jäh beendet

Nur 5 Minuten nach dem 1:2 fand der Höhenflug des Heimteams aber ein jähes Ende: City-Verteidiger Gaël Clichy sah nach einem Foul an Alves die zweite gelbe Karte. Zu zehnt vermochte das Heimteam die Aufholjagd nicht fortzusetzen.

Legende: Video Messi zeigt Nerven am Elfmeterpunkt abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.02.2015.

Messi verschiesst Penalty

«Barça» verwaltete den Vorsprung danach souverän. Messi verschoss in der 94. Minute gar noch einen Penalty und verpasste es, einen starken Auftritt mit dem 76. CL-Treffer zu krönen.

Manchester City kann deshalb noch hoffen: Das 1:2 verspricht Spannung für das Rückspiel am 18. März im Camp Nou.

Messis miserable Elfmeter-Bilanz

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.02.2015, 20:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Canterano, Valdebebas
    Spielerisch haben beide eine Halbzeit "gewonnen". Barca war in der Ersten stärker, dafür hatten sie in der Zweiten nicht mehr viel auszurichten gegen ein plötzlich sehr starkes City! Eine Niederlage zuhause und zwei Auswärtstore von Barca sind aber eine (zu) grosse Hypothek! Im Camp Nou gewinnt man selten und schiesst dabei noch zwei Tore, welche sie mindestens brauchen. Warten wir's ab, aber ich denke Barca ist schon so gut wie weiter...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Raffi, asap
    Früher sagte man: Der gefoulte sollte den Penalty nie selber schießen. Schade. Ein Geschenk von Zabaleta abgelehnt. Ich bin sicher Suarez hätte liebend gerne einen Hattrick gebucht heute. So bleibt wenigstens noch ein bisschen Spannung für's Rückspiel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Christoph Metzger, Herrenschwanden
      Ja, genau das habe ich bei Hoarau letzten Donnerstag auch gedacht...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen