Sven Bender: Der Bayer im Dortmund-Dress

Der defensive Mittelfeldspieler Sven Bender gehört beim CL-Finalisten Borussia Dortmund zum Stamm. Der 24-Jährige ist gebürtiger Bayer, spielt aber schon seit seiner Jugend für die Rivalen Bayern Münchens.

Sven Bender setzt sich gegen Real Madrids Cristiano Ronaldo durch.

Bildlegende: Auch gegen Weltstars obenauf Sven Bender setzt sich gegen Real Madrids Cristiano Ronaldo durch. EQ Images

Nun gut, auf Augenhöhe mit Bayern München ist der TSV Brannenburg nicht. Bei diesem Verein aus der 6000-Seelen-Gemeinde südlich von Rosenheim begann Sven Bender, ebenso wie sein Zwillingsbruder Lars, mit dem Fussballspielen.

Doch schon im Alter von 10 Jahren wechselten die bayerischen Brüder zum Münchner Vorortsklub Unterhaching, drei Jahre später - man schrieb das Jahr 2002 - zu 1860 München, wo sie dann auch ihre Profikarriere starteten.

4 Jahre vom Zwillingsbruder getrennt

2009 die Trennung: Lars wechselte nach Leverkusen, der 12 Minuten jüngere Sven nach Dortmund. Bei den Borussen hat sich Sven Bender schon nach wenigen Einsätzen in die Stammelf gespielt.

Der defensive Abräumer gilt als sehr zweikampfstark und lauffreudig. In dieser CL-Saison kam er auf 10 Einsätze und hielt dabei unter anderem Nationalmannschaftskollege Mesut Özil (Real Madrid) in Schach.

Grösstes Handicap des 1,85-Meter-Mannes ist seine Verletzungsanfälligkeit. 17 Verletzungen seit 2009 listet transfermarkt.de auf. Zuletzt musste er im Halbfinal-Rückspiel vorzeitig vom Platz.

Video «Fussball: Distanzschuss von Sven Bender gegen Real Madrid (24.10.2012).» abspielen

Bender-Chance gegen Real Madrid (Gruppenphase)

0:30 min, vom 24.5.2013