UEFA suspendiert Charkow - PAOK rückt nach

Die UEFA hat den ukrainischen Vize-Meister Metalist Charkow von allen internationalen Wettbewerben 2013/2014 ausgeschlossen. Hintergrund der Sperre ist die Verwicklung in einen Manipulationsskandal.

Metalist dürfte die Champions League aus jurisitischen Gründen verpassen.

Bildlegende: Triste Aussichten Metalist dürfte die Champions League aus juristischen Gründen verpassen. Keystone

Metalist-Sportdirektor Jewgeni Krasnikow soll im Jahr 2008 in einen Manipulationsskandal verwickelt gewesen sein. Deshalb sprach die UEFA nun die Sperre gegen den ukrainischen Klub aus.

Neuer Gegner nun PAOK Saloniki

Charkow hatte sich in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League gegen PAOK Saloniki durchgesetzt und den Einzug in die Playoffs geschafft. Das Dringlichkeitskomitee der UEFA hat nun beschlossen, Charkow durch Saloniki zu ersetzen. Schalke empfängt PAOK am 21. August in Gelsenkirchen, das Rückspiel findet am 27. August in Griechenland statt.

Metalist Charkow kann gegen die UEFA-Entscheidung noch Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof (TAS) einlegen.

Champions League