Zum Inhalt springen

Unzufriedener Nationalspieler Erhält Isco gegen Juventus das Vertrauen?

Der formstarke Isco kritisiert Coach Zidane – doch ist all die Aufregung vor dem CL-Viertelfinal gegen Juventus umsonst?

Isco und Zinédine Zidane.
Legende: Schützling und Chef Isco wird von Coach Zinédine Zidane gegen Girona eingewechselt. Imago

Ein herausragender Isco führte Spanien letzte Woche zum 6:1-Sieg gegen Argentinien. Im Anschluss klagte der 25-Jährige über sein Klub-Schicksal:

Bei Real Madrid bekomme ich nicht das Vertrauen , das du als Spieler brauchst. Die Spiele mit der Nationalmannschaft halten mich am Leben, dort bekomme ich das Vertrauen vom Trainer.

Die Kritik irritiert etwas, war es doch Zidane selber, der dem Ausnahmetalent durch seine Systemänderung erst zum endgültigen Durchbruch im letzten Jahr verhalf. Auch in dieser Spielzeit – wenn auch nicht permanenter Stammspieler – gehört Isco zu den meisteingesetzten Spielern.

Ballsicherheit als Trumpf

Am Ende wohl viel Lärm um nichts: Iscos Einsatzzeiten steigen an, aller Voraussicht nach wird er auch am Dienstag beim Champions-League-Viertelfinal gegen Juventus in der Startaufstellung stehen. Seine Ballsicherheit ist vor allem auswärts, wo die Madrilenen nicht von Beginn an alles nach vorne werfen wollen, zentral.

TV-Hinweis

Das Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals zwischen Juventus Turin und Real Madrid können sie am Dienstag ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Legende: Video Kann auch Freistösse: Isco bezwingt Buffon abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Vom 02.09.2017.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.