Wolfsburgerinnen gewinnen die Champions League

Die Fussballerinnen des VfL Wolfsburg haben die Champions League gewonnen und damit das Triple geschafft. Der deutsche Meister und Pokalsieger setzte sich im Final an der Stamford Bridge mit 1:0 gegen Titelverteidiger Olympique Lyon durch.

Video «Fussball: CL-Final der Frauen» abspielen

CL-Final: Wolfsburg - Lyon

2:59 min, vom 23.5.2013

Die Frauen des VfL Wolfsburg schafften mit ihrem ersten Champions-League-Triumph Historisches. Das deutsche Team fügte Titelverteidiger Olympique Lyon die erste Niederlage nach über 3 Jahren zu. Die Französinnen hatten wettbewerbsübergreifend seit 118 Spielen nicht mehr verloren und in der «Königsklasse» die Chance auf den Hattrick gehabt.

Frau des Spiels war Martina Müller. Die Ex-Nationalspielerin verwertete in der 74. Minute einen Handelfmeter zum umjubelten Sieg für die Deutschen.

Angeschlagene Dickenmann mit Teileinsatz

Bei den Französinnen kam die Schweizer Nati-Capitaine Lara Dickenmann wegen einer Wadenzerrung nur zu einem Teileinsatz. Die 27-Jährige konnte im linken Mittelfeld nach ihrer Einwechslung zu Beginn der 2. Halbzeit kaum Akzente setzen. Und als Lyon in den Schlussminuten verzweifelt den Ausgleich suchte, nahm Trainer Patrice Lair Dickenmann wieder vom Feld (89.).

Telegramm

Stamford Bridge. 20'000 Zuschauer. SR: Teodora Albon (Rumänien).
Tor: 1:0 Müller (74., Handelfmeter)

Wolfsburg: Vetterlein - Wensing, Henning, Hartmann, Popp - Kessler, Goessling - Blässe, Jakabfi (78. Magull), Müller - Pohlers (82. Omilade). - Trainer: Kellermann
Lyon: Bouhaddi - Franco, Georges, Renard, Bompastor - Abily (67. Le Sommer), Necib, Henry - Rapinoe (46. Dickenmann/89. Majri), Schelin, Thomis. - Trainer: Lair