Zuffi: «Es gibt nichts Schöneres»

Real Madrid, FC Liverpool und Ludogorez Rasgrad heissen die Basler Gegner in der Gruppenphase der Champions League 2014/15. Die beiden grossen Klubs aus Spanien und England lösen bei den FCB-Protagonisten Glücksgefühle aus.

Video «Fussball: FCB-Spieler Luca Zuffi zur CL-Auslosung» abspielen

Zuffi zur CL-Auslosung

1:17 min, vom 29.8.2014

Der letzte Saison aus Aarau gekommene Davide Calla und Luca Zuffi, der bis im Frühling in Thun spielte, sind Champions-League-Neulinge. Beide Mittelfeldspieler sagten nach der CL-Auslosung vom Donnerstag unisono: «Es geht ein Traum in Erfüllung.»

Video «Fussball: Auslosung Champions League» abspielen

Auslosung der CL-Gruppenphase

3:15 min, aus sportaktuell vom 28.8.2014

Die Teilnahme an der «Königsklasse» sei an sich schon etwas Grosses. Dass der FCB gleich auf internationale Schwergewichte wie Titelverteidiger Real Madrid und den FC Liverpool trifft, ist nun aber das i-Tüpfelchen. Oder wie es Zuffi ausdrückte: «Es gibt nichts Schöneres.»

Vorfreude ja, Spekulationen nein

Calla sprach von «unglaublichen Mannschaften», mit denen sie es zu tun bekämen. Über die Chancen auf ein allfälliges Weiterkommen in der Gruppe B wollte der 29-Jährige noch nicht spekulieren: «Darüber machen wir uns noch keine Gedanken.» Für Zuffi ist aber schon jetzt klar, dass auch der FCB nicht bloss eine Statistenrolle einnehmen wolle. «Auch wir wollen weiterkommen. Wir werden alles versuchen und schauen, was dabei herauskommt.»

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 28.8.14, 23:05 Uhr

Video «Fussball: FCB-Spieler Davide Calla zur CL-Auslosung» abspielen

Calla zur CL-Auslosung

1:39 min, vom 29.8.2014