Fred - der brasilianische Spätstarter

Lange hat Fred in der brasilianischen Nationalmannschaft keine tragende Rolle eingenommen. Trainer Luiz Felipe Scolari aber beförderte den 29-Jährigen zum Stammstürmer. Im Confed-Cup-Halbfinal gegen Uruguay steht Fred am Mittwoch nun vor einem «Heimspiel».

Video «Confed Cup: 2 Tore von Fred gegen Italien» abspielen

Confed Cup: Freds Tore gegen Italien

2:15 min, vom 26.6.2013

Sein letzter Glanzauftritt im brasilianischen Trikot liegt erst 4 Tage zurück. Beim 4:2-Sieg gegen Italien steuerte Fred 2 Treffer bei und sicherte der «Seleçao» den Gruppensieg beim Confed Cup.

6 Tore in 8 Spielen

Fred wird für Brasilien immer mehr zum Torgaranten. Seit Luiz Felipe Scolari Ende November das Traineramt übernommen hat, gehört er zur Stammformation.

«Scolari hat mir seit dem ersten Tag unserer Zusammenarbeit vertraut», sagte Fred nach dem Spiel gegen Italien. Und der Routinier rechtfertigt dieses Vertrauen mit seiner Leistung. 6 Tore hat der 29-Jährige in 8 Spielen geschossen.

Freds Heimspiel gegen Uruguay

Als französischer Meister mit Olympique Lyon gehörte Fred 2006 zum brasilianischen WM-Kader. Dort kam er aber nur im Gruppenspiel gegen Australien zum Einsatz.

Zweimal nahm er mit Brasilien zudem an der Copa America teil. Der heutige Confed-Cup-Halbfinal gegen Uruguay wird für Fred aber ein ganz spezielles Spiel. Die Partie im Mineirao-Stadion von Belo Horizonte wird für ihn zum «Heimspiel». Beim lokalen Team von América FC hat der Stürmer vor über 10 Jahren seine Profikarriere lanciert.

«Können Titel anstreben»

Seit 2009 spielt Fred wieder in Brasilien bei Fluminense und darf sich berechtigte Hoffungen auf einen Stammplatz an der Heim-WM machen. Vorerst zählt für ihn aber nur der Sieg am Confed Cup. «Wir sind jetzt eine Mannschaft, die einen Titel anstreben kann», sagt der Stürmer.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Halbfinal-Partie zwischen Brasilien und Uruguay können Sie ab 20:45 Uhr auf SRF zwei und hier im Livestream mitverfolgen.