Zum Inhalt springen

Confederations Cup Immer Ärger mit dem Videobeweis?

Am Confed Cup wird erstmals an einem grossen internationalen Turnier der Videobeweis getestet. Bisher sorgte dieser vor allem für einige verwirrende Momente. Was ist Ihre Meinung?

Arturo Vidal diskutiert mit dem Schiedsrichter.
Legende: Sorgt für Diskussionsstoff Der Video-Beweis am Confed Cup. Imago

Am Sonntag standen die Schiedsrichter respektive die Videoschiedsrichter am Confed Cup in Russland gleich mehrfach im Mittelpunkt. Sowohl in der Partie zwischen Portugal und Mexiko als auch im Abendspiel zwischen Kamerun und Chile wurden Entscheide, die auf dem Feld gefällt wurden, nachträglich korrigiert.

  • Portugal - Mexiko: Der vermeintliche Führungstreffer durch Portugals Pepe wird aberkannt. Der Verteidiger staubte nach einem Schuss an die Latte von Cristiano Ronaldo ab. Weil sein Mitspieler Nani zuvor aktiv aus einer Abseitsposition eingriff, wurde der Treffer zurecht aberkannt.
  • Kamerun - Chile: Eine ähnliche Szene ereignete sich wenige Stunden später, als Eduardo Vargas' Führungstor im Nachhinein ebenfalls wegen Abseits nicht zählte. Erst nach einer gefühlten Ewigkeit – und ausgelassenem Torjubel der Chilenen – entschied der Schiedsrichter schliesslich auf kein Treffer.

Hier sehen Sie die beiden Szenen im Video:

Wenn auch beide Treffer wohl zu Recht aberkannt wurden, dauerte es bei beiden Szenen über eine Minute, ehe die Entscheidung durch den Schiedsrichter kommuniziert wurde. Entsprechend verwirrt standen die Spieler jeweils auf dem Rasen. Verwirrung herrschte offenbar auch bei den Zuschauern im Stadion, da diese auf den Leinwänden nicht umgehend informiert wurden.

Auch im SRF-Studio bei Rainer Maria Salzgeber und Gast Lutz Pfannenstiel war der Videobeweis Thema Nummer 1. Hier gibt's die Diskussion im Video:

Legende: Video Pfannenstiel: «Es macht alles ein wenig konfus» abspielen. Laufzeit 01:17 Minuten.
Aus sportlive vom 18.06.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.06.2017, 19:45 Uhr

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nonov Urbiz (Nachtvogel)
    Schauen wir das gleiche Video? Nani steht zwar in der ersten Situation im Offside, greift aber nicht ein = passiv Offside. Gleichzeitig legt Pepe den Ball aus einer Offsidesituation ab. Hier müssten die Schiris Offside pfeifen. Nach CRs Lattenknaller beginnt jedoch eine neue Spielsituation. Das VAR darf nur bei [Tor, Elfmeter, Direkt Rot, Spielerverwechslung] benutzt werden! Das übersehene Offside hätte gar nicht vom VAR korrigiert werden dürfen. Und macht Pepe das Tor oder ist es Nani?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Lange (Rene L)
    Grundsätzlich eine gute Idee, wird höchste Zeit, das dies kommt! Nur die Umsetzung muss deutlich verbessert werden! - Die Video-Referees müssen am Spielfeldrand sein, wie beim Hockey, und der Schiedsrichter muss sich das auch anschauen können. Schliesslich muss er ja den Entscheid kommunizieren - Die Szenen müssen zwingend den Zuschauern auf der Leinwand gezeigt werden! Sonst hat man immer Pfiffe, weil sie es nicht versten
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Phil Cave (phcavi)
    Unglaublich, dass Fussballer einen Entscheid immer anfechten müssen. Unveständlich, dass der Beweis nicht gleich auf der Grossleinwand gezeigt wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen