Leon Goretzka: Sieger im Sichtungscamp

Deutschlands Trainer Jogi Löw nutzt den Confed Cup, um jungen Spielern eine Chance zu geben. Leon Goretzka ist auf bestem Weg, diese Chance zu packen.

Leon Goretzka überzeugt am Confed Cup.

Bildlegende: Auf dem Weg nach oben Leon Goretzka überzeugt am Confed Cup. Imago

Überragend gegen Australien, gut gegen Chile: Leon Goretzka ist Deutschlands Entdeckung am Confed Cup in Russland. Der 22-jährige Mittelfeldspieler von Schalke scheint die Chance zu nutzen, die Trainer Jogi Löw den jungen Spielern an diesem Turner bietet.

Video «Das Tor von Goretzka gegen Australien» abspielen

Das Tor von Goretzka gegen Australien

0:29 min, vom 19.6.2017

Früher Wechsel in die Bundesliga

Dass sich Goretzka irgendwann in die DFB-Elf spielen würde, war nur eine Frage der Zeit. Mit Schalke spielte er in dieser Saison überragend und blieb für einmal auch von Verletzungen verschont. Längst steht er auf der Einkaufsliste zahlreicher Grossklubs wie Bayern München.

«  Will mich auch im sozialen Bereich verbessern. »

Leon Goretzka

In Bochum ausgebildet, machte er schon mit 17 Jahren den Schritt in die Bundesliga. «Manchen mag ein weiteres Jahr in Liga zwei guttun, um erste Erfahrungen zu sammeln. Doch ich glaube, wenn man nach ganz oben will, sollte man relativ früh auf höchstem Niveau spielen», sagte er damals.

Reife und Führungsqualität

In Deutschlands U21 war Goretzka Capitan. Auch, weil seine persönliche Reife und seine Führungsqualitäten schon sehr früh sichtbar wurden. «Ich will mich in vielen Bereichen verbessern. Kraft, Ausdauer, Technik. Aber auch im sozialen Bereich», so seine untypische Selbstanalyse.

In der jungen DFB-Auswahl in Russland übernimmt Goretzka viel Verantwortung und ist dank seinen überzeugenden Leistungen kurz davor, sein persönliches Ticket für die WM 2018 zu lösen. Vorerst aber konzentriert sich Goretzka auf Kamerun, den letzten Gruppengegner Deutschlands.

Dort braucht das Löw-Team noch einen Punkt für die Halbfinal-Teilnahme. Im zweiten Gruppenspiel tritt Chile mit der identischen Ausgangslage gegen Australien an.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Confed-Cup-Spiel zwischen Deutschland und Kamerun zeigen wir Ihnen am Sonntag ab 17:10 Uhr live auf SRF zwei und im Stream. Zeitgleich gibt es Chile-Australien im Livestream auf srf.ch/sport.