Die Niederlande tauchen auf Island

In der Gruppe A der EM-Qualifikation bleibt Island das grosse Überraschungsteam. Die Insulaner schlugen nach der Türkei und Lettland nun auch den WM-Dritten Niederlande mit 2:0.

Video «Fussball: EM-Qualifikation, Zusammenfassung Island - Niederlande» abspielen

Zusammenfassung Island - Niederlande

1:39 min, vom 13.10.2014

Nach 3 Partien grüssen die Isländer von der Tabellenspitze – und zwar mit einer makellosen Bilanz. Nicht einmal einen Gegentreffer musste sich die Mannschaft von Lars Lagerbäck bislang zuschulden kommen lassen.

In Reykjavik bekamen nun auch die Niederlande die Stärke der Isländer zu spüren und mussten sich mit 0:2 bezwingen lassen.

Sigurdsson-Show

Gylfi Sigurdsson schoss dabei die «Oranje» fast im Alleingang ab. Schon in der 10. Minute sorgte er per Foulpenalty für die Führung. Kurz vor der Pause setzte der Swansea-Söldner mit dem technisch perfekten 2:0 den nächsten Nadelstich für die Niederlande. Nach dem Wechsel hatten die Isländer sogar Chancen auf den 3. Treffer. Der WM-Dritte kommt derweil in der Ausscheidung zur EURO 2016 weiterhin nicht in Schwung und hat nach 3 Spielen erst 3 Punkte auf dem Konto.

In der Kampagne zur WM-Endrunde 2014 hatte die Schweiz damals aus den beiden Partien gegen Island 4 Punkte geholt.