Die «Roten Teufel» melden sich zurück

Belgien hat in der EM-Qualifikation in einem Nachtragsspiel einen 1:0-Sieg in Israel gefeiert. Damit setzte sich der WM-Viertelfinalist an die Spitze der Gruppe B.

Jubelnde Fussballer.

Bildlegende: Belgischer Jubel Torschütze Marouane Fellaini (Nr. 8) lässt sich feiern. Imago

Rang 3 hinter Wales und Israel hatte nicht den eigenen Erwartungen von Belgien entsprochen. Gegen Israel in Jerusalem korrigierten die «Roten Teufel» diesen Zustand aber und grüssen neu von der Spitze der Gruppe B.

Fellaini der einzige Torschütze

Im Nachtragsspiel der 1. Runde sorgte Marouane Fellaini für das einzige Tor des Abends. Der ManUnited-Mittelfeldakteur traf nach 9 Minuten. Nach der zweiten gelben Karte gegen Vincent Kompany in der 64. Minute musste Belgien in Unterzahl agieren. Ursprünglich hätte die Partie am 9. September 2014 ausgetragen werden sollen, wurde aber wegen des Gaza-Konflikts verschoben.

In der Tabelle hat das Team von Marc Wilmots nach 5 Spielen die Spitze übernommen. Ebenfalls mit 11 Punkten aber dem schlechteren Torverhältnis folgen die Waliser auf Rang 2. Israel weist als Dritter 2 Zähler Rückstand auf.