Estland und Litauen mit Siegen

In der Schweizer EM-Quali-Gruppe E ist Estland gegen Slowenien überraschend zu einem 1:0-Heimerfolg gekommen. Litauen besiegte San Marino auswärts mit 2:0.

In Tallinn sah es lange Zeit nach einem torlosen Unentschieden zwischen Estland und Slowenien aus. Doch Ats Purje schoss das Heimteam eine Minute nach seiner Einwechslung (86.) zum überraschenden Sieg. Zuvor war der Slowene Dalibor Stevanovic mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.

Blitzstart für Litauen

Die EM-Quali hat auch für Litauen ideal begonnen. In San Marino gingen die Balten bereits nach 5 Minuten durch Deivydas Matulevicius in Führung. Das Heimteam hatte wenig entgegenzusetzen und so fiel noch vor der Pause Litauens 2:0-Siegtreffer durch Arvydas Novikovas (36.).

In der Tabelle liegen England, Litauen und Estland nun punktgleich voraus. Vor allem die 3 Punkte von Estland gegen die vermeintlich überlegenen Slowenen waren nicht zu erwarten. In der nächsten Runde am 9. Oktober kommt es zum baltischen Duell zwischen Litauen und Estland, England tritt als haushoher Favorit gegen San Marino an.