Italien lässt Norwegen keine Chance

Die «Squadra Azzurra» hat zum Auftakt in die EM-Qualifikation einen 2:0-Auswärtserfolg in Norwegen gefeiert. Überraschend schwer tat sich Kroatien zuhause gegen Malta.

Video «Fussball: EURO-Qualifikation, Norwegen - Italien» abspielen

Italien schlägt Norwegen verdient mit 2:0

2:46 min, aus sportaktuell vom 9.9.2014

In überlegener Manier fuhr Italien in Oslo die ersten 3 Punkte auf dem Weg an die EURO 2016 in Frankreich ein. Die offensiv harmlosen Norweger konnten das Team des neuen Trainers Conte in keiner Phase des Spiels ernsthaft in Gefahr bringen.

Zaza

Bildlegende: Unbekanntes Gesicht Zaza (Mitte) lässt sich nach seinem 1. Länderspieltor für Italien feiern. Keystone

Beim 1. Gegentreffer war allerdings auch Pech im Spiel. Nordtveit lenkte einen Schuss von Sassuolo-Stürmer Zaza unglücklich ins eigene Gehäuse ab (16.).

Das 2:0 fiel nach einer perfekten Kombination. Verteidiger Bonucci verwertete per Kopf eine Massflanke von Pasqual. Zaza, der nicht nur wegen seines 1. Länderspieltores der auffälligste Akteur auf dem Platz war, traf in der Schlussviertelstunde zudem nur die Latte. Italien hat mit dem souveränen Sieg in der Gruppe H eine erste Duftmarke gesetzt.

Kroatien ohne Glanz

Weniger überzeugend war der Auftritt von Italiens Gruppengegner Kroatien, der es zuhause gegen Malta in der 1. Halbzeit nicht fertigbrachte, ein Tor zu erzielen. Erst kurz nach der Pause schoss Modric den WM-Teilnehmer in Front. Kramaric gelang 10 Minuten vor Schluss gegen die dezimierten Gäste noch das 2:0. Borg hatte nach einer Tätlichkeit an Mandzukic früh die rote Karte gesehen.

Schon am frühen Dienstagabend hatte sich Bulgarien dank eines Tores von Hristov in der 87. Minute mit 2:1 in Aserbaidschan durchgesetzt.

Gruppe B: Wales dank Bale - Christofi trifft doppelt

In der Gruppe B kam Wales in Andorra zu einem hart erkämpften 2:1-Sieg. Lima brachte den Fussball-Zwerg früh per Elfmeter in Führung (6.), Superstar Bale wendete das Blatt mit einem Kopfball (22.) und einem direkt verwandelten Freistoss (80.).

Auch Zypern gewann auswärts gegen WM-Teilnehmer Bosnien nach Rückstand noch 2:1. Sion-Stürmer Christofi zeichnete für beide Treffer der Gäste verantwortlich.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 09.09.14 22:20 Uhr