Zum Inhalt springen

EM-Qualifikation Schweden legt im Skandinavien-Duell vor

Im EM-Playoff-Hinspiel hat Schweden zu Hause gegen Dänemark 2:1 gewonnen. Dank ihres späten Treffers lassen sich die Dänen für das Rückspiel alle Möglichkeiten offen. In der ersten Partie des Tages bezwang die Ukraine Slowenien 2:0.

Legende: Video Zusammenfassung Schweden - Dänemark abspielen. Laufzeit 04:48 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.11.2015.

Die Partie in Stockholm erfüllte die Erwartungen an eine packende Barrage-Begegnung. Nach einer verhaltenen Startphase zogen vor allem die Schweden (mit GC-Spieler Kim Källström) das Tempo an und kamen durch Marcus Berg (18. und 31.) sowie Zlatan Ibrahimovic (40.) zu guten Möglichkeiten.

Was seinen Kollegen noch versagt blieb, gelang kurz vor der Pause Emil Forsberg (45.). Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite stand der Leipzig-Akteur goldrichtig und brachte das Heimteam in Führung. Nach Wiederanpfiff (50.) erhöhte Ibrahimovic per Penalty auf 2:0.

Dänisches Schlussfurioso

Mit der Hypothek von 2 Gegentreffern begannen die Dänen mutiger nach vorne zu spielen und kamen einem Torerfolg immer näher. Schliesslich war es der eingewechselte Nicolai Jörgensen, der nach einem Eckball freistehend den wichtigen Anschlusstreffer erzielte (80.). Vor dem Rückspiel am Dienstag könnte die Ausgangslage spannender kaum sein.

Legende: Video Ukraine - Slowenien abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.11.2015.

Ukraine verschafft sich ein Polster

Mit einem hochverdienten 2:0 hat sich die Ukraine gegen Slowenien in eine gute Position gebracht und ist auf bestem Weg, sich zum 2. Mal für eine EM-Endrunde zu qualifizieren.

Nach 22 Minuten liess Andrej Jarmolenko mit einem Haken drei Slowenen ins Leere laufen und traf mit rechts flach in die entfernte Ecke. Den 2. Treffer steuerte Jewgeni Selesnjow in der 54. Minute aus kurzer Distanz bei. Slowenien, das in der Schweizer Quali-Gruppe Rang 3 erreicht hatte, enttäuschte auf ganzer Linie und musste sich bei Goalie Samir Handanovic bedanken, dass das Verdikt nicht deutlicher ausfiel.

Sendebezug: SRF 1, «sportaktuell, 14.11.2015, 23:20 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nehat A., Wattwil
    Lieber Fabian Wer redet hier von 2-3 Toren pro Spiel? Ausserdem ein gewisser Cristiano Ronaldo ist auch einer, der gerne sich im Vordergrund stellt.....nun wieso schiesst er pro Spiel praktisch 2-3 Tore?! Weil er "vielleicht" doch besser ist als ein Zlatan Ibrahimovic?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nehat A., Wattwil
    Also mal ganz ehrlich, von einem der die ganze Zeit sein Egoismus hoch treibt und davon spricht, er habe Frankreich auf die Weltkarte gebracht und eine EM ohne IHN wärer unvorstellbar, von dem erwarte ich dann doch mehr als ein Elfmetertor oder eine Schwalbe (kurz vor der Pause vor dem 16-er). Naja, ein guter Stürmer mag er mit Sicherheit sein, aber wenn man schon so "selbstverliebt" ist und solches Selbstvertrauen hat, dann muss da schon mehr kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabian Huber, Bern
      Er kann doch nicht in jedem Spiel 2-3 Tore schiessen. Du wirst noch genug früh sehen das er einer der besten Sürmer der Welt ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Fabio Del Bianco, Soiez
      Sie sprechen zweifellos von Zlatan Ibrahimovic! Sie haben, was sein nach außen gerichtetes Ego angeht, meiner Meinung nach recht. Er liebt offenbar den "Mourinho Style". Doch ist er auch wirklich ein toller & wichtiger Spieler, deshalb wäre es wirklich schade, eine EM OHNE IHN zu sehen. Er sagt was einige denken, doch Selbstlob "stinkt", erzählt man sich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Nehat A., Wattwil
      Herr Del Bianco Ich glaube wir verstehen uns.Er ist ein wichtiger Spieler für Schweden gar keine Frage.Bin selber ein Mourinho sympathisant.Da finde ich,kann sich Mourinho das auch erlauben wenn man sieht,was er als Trainer erreicht hat.Aber Zitate wie: "Ich bin Gott" hat auch was mit Menschenverstand zu tun.Solche Aussagen werde und kann ich nie nachvollziehen.Aber im grossen und ganzen ist er ein klasse Stürmer.Aber vlt hilft Ihm eine EM ohne Schweden doch mit den Füssen am Boden zu bleiben^^
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Schweiz
    Keine Überraschung ist der Sieg der UKR über SLO. Die Slowenen hatten 2 gute Spiele während der EM-Quali (gegen höher dotierte Gegner) und beide haben sie mit 2-3 verloren (CH-SLO 3-2, SLO-ENG 2-3). Der 3. Platz erfolgte auch, weil Estland und Litauen zuviele Punkte anderweitig abgaben und sie die Qualität nicht hatten, Slowenien ernsthaft zu gefährden. So ist es logisch und gerecht dass die "slawische Alpenrepublik" Zuschauer an der EM sein wird. Die 0-2 Hypothek ist fürs Rückspiel zu hoch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen