Slowenien wohl in der Barrage

Slowenien und Litauen haben sich in Ljubljana 1:1 getrennt. Die Slowenen müssen damit den Traum von der direkten Qualifikation für die EURO 2016 in Frankreich begraben. Der Barrage-Platz ist den Osteuropäern aber kaum mehr zu nehmen.

Video «Fussball: EURO-Quali, Zusammenfassung Slowenien - Litauen» abspielen

Zusammenfassung Slowenien - Litauen

2:28 min, vom 9.10.2015

Vor dem Spiel gegen Litauen hatten die Slowenen keine grossen Rechenspiele angestellt. Denn die Ausgangslage war denkbar einfach. Mit 3 Punkten Rückstand auf die Schweiz war klar, dass wohl nur ein Sieg die Chance auf die direkte Qualifikation für die EURO 2016 in Frankreich wahrt.

Slowenien war von Beginn weg spielbestimmend. Ein erstes Mal zappelte der Ball in der 29. Minute im gegnerischen Gehäuse, der Treffer von Robert Beric wurde wegen einer Abseitsposition allerdings aberkannt. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit gelang schliesslich Valter Birsa der erlösende Treffer. Der 29-Jährige verwandelte einen Handselfmeter.

2. Halbzeit zum Vergessen

Nach Wiederanpfiff lief für die Slowenen nicht mehr viel zusammen. Zunächst musste die Partie wegen eines Stromausfalls mehrere Minuten unterbrochen werden. Trotzdem schien die Mannschaft von Trainer Srecko Katanec den knappen Sieg über die Zeit zu retten. In der 86. Minute verschlechterte sich die Stimmung in Ljubljana aber abrupt. Branko Ilic beging im Strafraum ein Foulspiel, den fälligen Penalty verwertete Arvydas Novikovas zum Ausgleich für die Balten.

Trotzdem: Mit einem Punktgewinn im abschliessenden Gruppenspiel in San Marino wird Slowenien die Barrage für die EURO 2016 bestreiten.

Video «Fussball: EURO-Quali, Zusammenfassung England - Estland» abspielen

England mit dem nächsten Sieg

1:52 min, vom 9.10.2015

England knickt Estlands Hoffnungen

Wohl nicht in Frankreich dabei sein wird Estland, das in London 0:2 verlor. Theo Walcott brachte die «Three Lions» nach magistralem Zuspiel von Ross Barkley auf die Siegesstrasse (40.). In der 85. Minute erhöhte Raheem Sterling auf 2:0. England feiert damit in der laufenden Kampagne den 9. Sieg im 9. Spiel.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 09.10.2015, 20:00 Uhr