Trunkenheit, Traumtor und Triumph im nordischen Duell

Spiele zwischen Schweden und Dänemark haben es in sich. Vor dem jüngsten Direktduell am Samstag in der EURO-Barrage werfen wir einen Blick in die Geschichtsbücher.

Video «Fussball: EURO-Quali, vor dem Duell Schweden - Dänemark» abspielen

Historische Duelle zwischen Schweden und Dänemark

1:53 min, vom 14.11.2015

Die Ausgangslage könnte brisanter nicht sein: Ausgerechnet Schweden und Dänemark treffen in der EURO-Barrage im Direktduell aufeinander. Die beiden skandinavischen Kontrahenten haben in der Vergangenheit bereits mehrfach für heisse Duelle gesorgt. Wir haben die Top 3 herausgepickt:

    • Ein betrunkener Fan greift den Schiedsrichter tätlich an.

      Bildlegende: Skandal in Kopenhagen Ein Betrunkener Däne sorgt für den Spielabbruch. EQ Images

      2007 / EM-Quali / 3:0-Sieg Schweden (Forfait)

      Aus dem EM-Quali-Spiel in Kopenhagen bleibt vor allem eine Aktion in Erinnerung: Ein betrunkener dänischer Fan stürmt nach einem Penalty-Pfiff auf den Rasen und greift Schiedsrichter Herbert Fandel tätlich an. Der Match wird beim Stand von 3:3 abgebrochen und später als 3:0-Forfaitsieg für Schweden gewertet.

    • Jon Dahl Thomasson legt seinen Finger auf den Mund und macht «Pssst».

      Bildlegende: Tor für die Galerie Jon Dahl Thomasson brachte mit seinem Kunstschuss die Schweden zum Schweigen. Imago/Archiv

      2004 / EM-Endrunde / 2:2-Unentschieden

      Ein Traumtor von Jon Dahl Thomasson sorgt bei der EM-Endrunde in Portugal für den spielerischen Glanzpunkt. Der 2:2-Ausgleich Schwedens kurz vor Spielende besiegelte die Qualifikation für die K.o.-Phase für beide Teams und das Out von Italien. Die letzten Minuten des Spiels verklingen in einem skandinavischen «Nichtangriffspakt».

    • Ein Däne stemmt den EURO-Pokal.

      Bildlegende: Grösster Triumph Der EURO-Titel ist mit Abstand der grösste Erfolg in der Geschichte des dänischen Fussballs. Imago/Archiv

      1992 / EM-Endrunde / 1:0-Sieg Schweden

      In der Vorrunde der EURO in Schweden gewinnen die Hausherren noch mit 1:0 gegen ihre Erzrivalen. Doch zu früh gefreut: Dänemark, das nur wegen dem Ausschluss Jugoslawiens (Balkankrieg) an der Endrunde teilnehmen darf, holt sich danach ausgerechnet im Nachbarland den bislang einzigen EM-Titel.