U21-Nati schlägt auch Bosnien-Herzegowina

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft hat auch im 2. Spiel der EM-Qualifikation einen Sieg gefeiert. Das Team von Heinz Moser setzte sich in Biel mit 3:1 gegen Bosnien-Herzegowina durch.

Video «Fussball: U21-Nationalmannschaft, EM-Qualifikation, die Tore bei Schweiz - Bosnien-Herzegowina» abspielen

Die Tore bei Schweiz - Bosnien

2:37 min, vom 8.10.2015

Gegen die noch punktelosen Bosnier taten sich die Schweizer in Biel lange Zeit schwer. Einem Ausflug von Gäste-Keeper Goran Karacic war es zu verdanken, dass die Nati zur Pause trotzdem 1:0 führte.

In der 12. Minute kam Karacic gegen den heranstürmenden Haris Tabakovic einen Schritt zu spät und brachte diesen im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwertete Shani Tarashaj sicher. Der GC-Stürmer hatte bereits im 1. Gruppenspiel (1:0 gegen Kasachstan) vom Penaltypunkt aus getroffen.

Tarashaj setzt zur Gala an

In der 2. Halbzeit stellten Tabakovic (63.) und Tarashaj (76.) mit seinem zweiten Tor des Abends den Sieg für das Moser-Team sicher, wobei insbesondere der Treffer von Tarashaj sehenswert war: Der 20-Jährige vernaschte im Strafraum gleich drei Gegenspieler und schob gekonnt zum 3:0 ein. Mehr als der Anschlusstreffer durch Armin Cerimagic (80.) wollte den Bosniern nicht mehr gelingen.

Bereits am Montag trifft die Schweiz im 3. Gruppenspiel ebenfalls in Biel auf Norwegen. Im Kampf um den Gruppensieg dürften die Nordländer zusammen mit den Engländern die härtesten Widersacher der Schweiz sein. Der Erste qualifiziert sich direkt für die EM-Endrunde 2017 in Polen.

Telegramm

Schweiz - Bosnien-Herzegowina 3:1 (1:0)

Biel, 1665 Zuschauer. Tore: 12. Tarashaj (Foulelfmeter) 1:0. 63. Tabakovic 2:0. 76. Tarashaj 3:0. 80. Cerimagic 3:1.

Schweiz: Mvogo; Hadergjonaj, Akanji, Gülen, Angha; Zakaria, Bertone; Janko (66. Garcia), Tarashaj (87. Stillhart), Rodriguez; Tabakovic (83. Ajeti).

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport, 08.10.2015, 18:25 Uhr