Zuffi und Embolo in der Startformation

Die beiden Basel-Spieler Luca Zuffi und Breel Embolo laufen im EM-Qualifikationsspiel gegen San Marino erstmals von Beginn weg auf. Für Zuffi ist es gar die Premiere im Nati-Dress.

Embolo und Zuffi

Bildlegende: Heute im Nati-Dress Embolo und Zuffi kommen zum Debüt in der Startelf. Reuters

Luca Zuffi kommt gegen San Marino zu seinem Länderspiel-Debüt. Der Basler Mittelfeldspieler wird von Trainer Vladimir Petkovic ebenso in die Stammformation beordert wie sein Klubkollege Breel Embolo. Letzterer spielt erstmals in der Nati von Beginn weg.

Dzemaili und Xhaka mit gelber Karte vorbelastet

Zuffi dürfte Granit Xhaka ersetzen, Embolo rückt für Xherdan Shaqiri in die Startformation. Damit beweist Petkovic, dass er kein Risiko eingeht: Shaqiri ist leicht angeschlagen, Xhaka droht bei einer gelben Karte eine Sperre im allfälligen «Finale» am Montag in Estland.

Wie Xhaka ist auch Blerim Dzemaili mit einer gelben Karte vorbelastet. Für ihn wird Pajtim Kasami zum Handkuss kommen. Petkovics Überlegungen sind klar: Gegen San Marino müsste auch eine «B-Elf» zum Sieg reichen, am Montag in Estland braucht es jeden Mann, ist das EM-Ticket dann noch nicht gesichert.

Mögliche Aufstellung:
Bürki; M. Lang, Schär, Djourou, Rodriguez; Kasami, Inler, Zuffi; Embolo, Drmic, Mehmedi.

Video «Fussball: Die Nati-Neulinge» abspielen

Die Nati-Neulinge

3:11 min, aus sportaktuell vom 7.10.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Spiel zwischen der Schweiz und San Marino können Sie am Freitag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei, auf srf.ch/sport oder im Radio auf SRF 3 mitverfolgen.