Abbruch bei Kukesi-Legia Warschau

Die Quali-Partie in der Europa League zwischen KF Kusesi und Legia Warschau ist nach einem Steinwurf in der 51. Minute abgebrochen worden.

Ondrej Duda

Bildlegende: Ondrej Duda Der Legia-Söldner mit Kopfverband nach dem Steinwurf. Imago

Ein Steinwurf hat zum Abbruch des Europa-League-Qualifikationsspiels zwischen Albaniens Vizemeister KF Kukesi und dem polnischen Vizemeister Legia Warschau geführt.

Unmittelbar nach Legias 2:1-Führungstreffer in der 51. Minute wurde Warschaus Mittelfeldspieler Ondrej Duda von einem Stein getroffen und ging zu Boden. Nach Angaben der Gäste wurde der Stein aus dem Heimblock geworfen.

Der Schweizer Schiedsrichter Stephan Klossner brach die Begegnung in der Hauptstadt Tirana nach einer kurzen Unterbrechung ab.