Zum Inhalt springen

Europa League Aufstieg und Fall des FC Valencia

Zu Beginn des Jahrhunderts hat Basels Viertelfinal-Gegner im Europacup zum grössten sportlichen Höhenflug der Klubgeschichte angesetzt - um dann umso spektakulärer abstürzen.

Legende: Video Die Europacup-Erfolge des FC Valencia abspielen. Laufzeit 1:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.04.2014.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Partie zwischen dem FC Basel und Valencia zeigen wir Ihnen am Donnerstag ab 20:50 Uhr live auf SRF info sowie hier im Livestream.

Erst Zlatko Zahovic, dann Amadeo Carboni und schliesslich Mauricio Pellegrino - alle scheiterten sie an Oliver Kahn. Der Jubelschrei des «Titanen» hallte durch das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand.

Soeben hatte Valencia den Champions-League-Final 2001 gegen die Bayern verloren und damit die begehrteste Trophäe im Klubfussball zum zweiten Mal in Folge nur ganz knapp verpasst. Im Vorjahr war man Real Madrid mit 0:3 unterlegen.

Sieg über Basel, Triumph im UEFA-Cup

2002 traf Basel bei seiner ersten Champions-League-Teilnahme in der Gruppenphase auf Valencia. Im Estadio Mestalla wurden die «Bebbi» mit 6:2 abgefertigt, zuhause erreichte Basel immerhin ein 2:2.

Zum Triumph in der CL reichte es Valencia auch in diesem Jahr nicht, dafür gewann man 2004 immerhin den UEFA-Cup.

Valencia wird zum Sanierungsfall

Zurück ins europäische Rampenlicht rückte Valencia 2008 - mit einem Schuldenberg von 550 Mio. Euro. Der Verkauf von Ausnahmespielern wie David Villa oder David Silva diente zur Sanierung, der Klub kämpfte ums Überleben. Noch immer leidet er wirtschaftlich wie sportlich unter den Nachwirkungen des Beinahe-Kollaps'.

Trotzdem, das Fussballspielen hat der 9. der Primera Division nicht verlernt: Auf Basel wartet ein Gegner, dem es an Geld, nicht aber an Spielkultur und Robustheit mangelt.