Zum Inhalt springen
Inhalt

Europa League Basel mit tollem Remis bei Tottenham

Der FC Basel hat sich im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League mit einem glanzvollen Auftritt bei Tottenham Hotspur ein 2:2-Unentschieden erspielt. Mit etwas mehr Fortune wäre gar ein Sieg dringelegen.

Legende: Video Highlights Tottenham - Basel («sportlive») abspielen. Laufzeit 03:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.04.2013.

Mit den beiden Auswärtstoren und dem Remis dürfen die Basler weiter vom ersten Europacup-Halbfinal in der Klubgeschichte träumen. Zumal der Schweizer Meister dem Dritten der Premier League vor dessem Anhang mehr als nur Paroli bot, ja die «Spurs» zeitweise gar dominiert hatte.

Doppelschlag von Stocker und Frei

So war denn die 2:0-Führung der Mannschaft von Murat Yakin nach einer guten halben Stunde auch nicht unverdient. Valentin Stocker in der 30. und Fabian Frei in der 34. Minute sorgten für lange Gesichter an der White Hart Lane. Schon nach 10 Minuten hatten Fabian Schär, Marco Streller und Markus Steinhöfer innert 60 Sekunden eine Chancen-Triplette und damit beste Möglichkeiten zur Führung ausgelassen.

Ausgleich durch Ablenker

Umso ärgerlicher aus Sicht der Gäste war es, dass Emmanuel Adebayor noch vor dem Pausenpfiff das 1:2 gelang. Nach dem Seitenwechsel war es Gylfi Sigurdsson, der die Partie ausglich. Schär hatte den Weitschuss des schon früh eingewechselten Isländers noch unhaltbar für Yann Sommer abgefälscht.

Am Ende ist das Unentschieden ein gerechtes Resultat. Denn sowohl auf Seiten der Londoner wie auch bei den Baslern waren Chancen zum Siegtreffer da. Die beste FCB-Möglichkeit zum 3:2 vergab der hervorragend spielende Mohamed Salah nach einer Stunde, als der Ägypter alleine vor Tottenham-Keeper Brad Friedel übers Gehäuse schoss.

Basel mit guter Ausgangslage - Tottenham ohne Bale?

Zwar schrammten die Rot-Blauen nur knapp am ersten Sieg in der Klubgeschichte in England vorbei, mit dem 2:2 stehen die Chancen aber gut, dass der FCB am kommenden Donnerstag im St. Jakob-Park die Halbfinal-Qualifikation doch noch perfekt macht. Zumal nicht sicher ist, ob Tottenham auf seinen Star Gareth Bale zählen kann. Der schnelle Waliser, der in der Partie blass blieb, vertrat sich in der Nachspielzeit unglücklich den Fuss und musste mit der Bahre vom Feld getragen werden.

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.