Basel muss im EL-Viertelfinal gegen Tottenham ran

Der FC Basel hat im Viertelfinal der Europa League einen harten Gegner zugelost erhalten. Der FCB trifft auf den Premier-League-Dritten Tottenham Hotspur. Das Team von André Villas-Boas schaltete im Achtelfinal Inter Mailand aus.

Das Hinspiel findet am 4. April an der White Hart Lane statt, das Rückspiel im St. Jakob-Park erfolgt eine Woche später.

Tottenham qualifizierte sich in extremis für die Runde der letzten Acht. Die Spurs gaben einen 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel noch aus der Hand, nahmen die Hürde Inter dank eines Auswärtstores bei der 1:4-Niederlage in Mailand aber doch noch.

Yakin: «Wir freuen uns riesig»

Die FCB-Spieler und ihr Coach jubelten unisono über dieses Los. «Wir freuen uns riesig, Tottenham ist eine Spitzen-Mannschaft», sagte Murat Yakin. Auf Superstar Gareth Bale freuen sich die Bebbi besonders. «Er ist im Moment in einer sehr guten Form, macht Tor um Tor und ist einer der auffälligsten Spieler», lobt Abwehrspieler Fabian Schär.

Philipp Degen, der mit Liverpool zweimal an der White Hart Lane spielte, hat indes nicht nur gute Erinnerungen an Tottenham und insbesondere Bale: «Er hat mir damals den Mittelfuss gebrochen», erinnert sich der Aussenverteidiger mit einem Schmunzeln. Degen weiss aus eigener Erfahrung, was seine Mitspieler in London erwarten wird: «Was dort abgeht, wie die Fans ihr Team nach vorne peitschen - das ist schon grandios.»

FCB mit schwierigem Trip

Der FC Basel hatte sich mit einem Erfolg über Zenit St. Petersburg für den Viertelfinal qualifiziert. Auch der Rückflug der Basler gestaltete sich dabei schwierig. Nachdem man im Hinflug aufgrund eines Schwächeanfalls Mohamed Elnenys in Berlin notlandete, musste die Maschine auf dem Heimflug wegen Fahrwerkproblemen wieder nach St. Petersburg zurückkehren.

Die Viertelfinals im Überblick (04. und 11.April): Chelsea - Rubin Kasan, Tottenham - Basel, Fenerbahce - Lazio Rom, Benfica - Newcastle.