Zum Inhalt springen

Header

Video
Das sagt FCB-Trainer Koller vor dem Spiel gehen Getafe
Aus Sport-Clip vom 06.11.2019.
abspielen
Inhalt

Basel zuhause gegen Getafe Koller: «Eine Top-Mannschaft in Spanien»

Im 4. Gruppenspiel der Europa League empfängt Leader Basel am Donnerstagabend Getafe aus der Primera Division.

Dem FC Basel dürfte die Europa League gerade recht kommen. In der Meisterschaft nahm die Erfolgswelle mit der Niederlage in Zürich und dem 1:1 zuhause gegen Xamax ein abruptes Ende. Dazwischen knorzte sich der FCB mit einem späten 2:1-Sieg über Challenge Ligist Lausanne-Ouchy in die Viertelfinals des Schweizer Cups.

In der Europa League hingegen könnte Basel einen grossen Schritt Richtung K.o.-Phase machen. Gewinnt das Team von Marcel Koller wie vor 2 Wochen gegen Getafe, ist die Qualifikation für die Sechzehntelfinals so gut wie sicher. Doch damit es gegen die Spanier wieder 3 Punkte gibt, müssen sich die Basler nach den zuletzt mässigen Leistungen in der Heimat markant steigern.

Hoffen, dass das Publikum unser 12. Mann ist.
Autor: Marcel Koller

Marcel Koller ist sich bewusst, dass im St. Jakob-Park ein äusserst hartnäckiger Gegner warten wird. Der FCB-Trainer über...

  • ...den Gegner: «Sie stehen defensiv kompakt und kriegen wenig Tore. Zudem agiert Getafe sehr aggressiv gegen den Ball. Es ist eine Top-Mannschaft in Spanien.»
  • ...die Qualitäten von Getafe: «Sie verfügen über 4 Topstürmer. Sie spielen meistens 4-4-2 aus einer kompakten Defensive heraus. Zudem schalten sie sehr schnell um und sind offensiv wirblig.»
  • ...das eigene Auftreten: «Wir müssen auf eine gute Defensive schauen, wollen aber natürlich auch nach vorne spielen. Und wenn sie ihr Pressing aufziehen, müssen wir versuchen, so schnell wie möglich die Seite zu wechseln. Wir spielen zuhause und hoffen natürlich, dass das Publikum unser 12. Mann ist.»

Personelle Sorgen beim FCB

Koller ist gegen die Spanier zum Improvisieren gezwungen, vor allem auf den Aussenbahnen. Mit Valentin Stocker, Kevin Bua (beide gesperrt) und Noah Okafor (verletzt) fallen 3 Spieler aus, die für diese Position infrage gekommen wären.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.11.2019, 20:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Wie YB hat Basel am Wochenende Eintäuscht, Gedanken waren wohl zu stark bei diesem Spiel. Ein Punkt ist ein muss, den man soll die Chance Packen. Bei einem Sieg könnte man International überwintern und das ist sehr wichtig für Basel und den Schweizer Fussball.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen