Basler Aufholjagd nicht belohnt

Dem FC Basel ist der Auftakt in die K.o.-Phase der Europa League nicht geglückt. Der Schweizer Meister machte gegen St. Etienne zwar einen 0:2-Rückstand wett, verlor das Hinspiel aber dennoch 2:3.

Video «Basel muss sich St. Etienne geschlagen geben» abspielen

Knappe Basler Niederlage in St. Etienne

2:53 min, vom 18.2.2016

Nur gerade 5 Minuten stand Jean-Christophe Bahebeck auf dem Platz, als ein Befreiungsschlag der Saint-Etienne-Hintermannschaft unverhofft zur Vorlage für den 22-jährigen Stürmer wurde. Bahebeck nahm den Ball mit der Brust an, setzte sich gegen Marek Suchy und Walter Samuel durch und versenkte den Ball in der langen Ecke.

Von diesem Jokertor in der 77. Minute erholten sich die Basler nicht mehr. Dank den beiden Auswärtstoren ist das Handicap für das Rückspiel in einer Woche zwar klein, trotzdem braucht der FCB einen Sieg, um europäisch weiter vertreten zu sein.

«  Wir hatten uns vorgenommen, speziell bei Standard-Situationen wachsam zu sein. »

Marc Janko
Stürmer FC Basel

Dass sich der FCB in St. Etienne keine bessere Ausgangslage erarbeiten konnte, ist für den Schweizer Meister bitter, zeigte er doch eine eindrückliche Reaktion auf einen 0:2-Rückstand. Kurz vor der Pause gelang Samuel am Boden liegend der Anschlusstreffer, ehe Marc Janko in der 56. Minute per streng gepfiffenem Handselfmeter der verdiente Ausgleich für die spielerisch besseren Gäste gelang.

Video «Janko verwertet einen streng gepfiffenen Handspenalty zum 2:2» abspielen

Streng gepfiffen: Janko trifft vom Punkt

2:28 min, vom 18.2.2016

Zwei Standards, zwei Tore

Die erste Halbzeit war für die Basler, die aufgrund der Terroranschläge in Paris vom November ohne ihre Fans auskommen mussten, alles andere als optimal verlaufen. Moustapha Sall (9.) und Kévin Monnet-Paquet (39.) hatten die Franzosen, die offensiv sonst kaum in Erscheinung getreten waren, nach zwei fast identischen Standardsituationen in Front gebracht.

«Der Start war natürlich sehr schlecht», fasste Marc Janko, der den Ball beim Führungstreffer von St. Etienne unglücklich mit dem Kopf verlängert hatte, zusammen. «Wir hatten uns vorgenommen, speziell bei Standard-Situationen wachsam zu sein, haben dann aber genau zwei solche Tore bekommen.» Das Rückspiel werde «ein hartes Stück Arbeit», blickte der Österreicher voraus.

Video «Basels Marc Janko äussert sich zur Niederlage gegen St. Etienne» abspielen

Janko: «Haben 3 unnötige Tore bekommen»

1:23 min, vom 18.2.2016

Video «Basel-Coach Urs Fischer nimmt nach der Niederlage gegen St. Etienne Stellung» abspielen

Fischer: «Zwei stehende Bälle und wir liegen zurück»

1:51 min, vom 18.2.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.02.2016, 18:50 Uhr