Zum Inhalt springen

Europa League Chelsea gibt sich gegen Kasan keine Blösse

Chelsea ist im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat zuhause Rubin Kasan mit 3:1 bezwungen. Newcastle hingegen tauchte auswärts bei Benfica Lissabon mit 1:3.

Überragender Spieler an der Stamford Bridge war «Maskenmann» Fernando Torres. Der 29-jährige spanische Welt- und Europameister, der wegen eines gebrochenen Nasenbeins mit einem Gesichtsschutz spielen musste, schoss das 1:0 und 3:1. Die Maske behinderte in aber offensichtlich nicht besonders, das 3:1 erzielte der Stürmer nämlich sehenswert per Kopf.

Einziger Schönheitsfehler aus Sicht der «Blues» war Natchos Penaltytreffer zum zwischenzeitlichen 1:2, der Rubin Kazan die Hoffnung auf ein Weiterkommen lässt.

Newcastle zittert

Newcastle muss hingegen um sein Weiterkommen bangen. Die «Magpies» unterlagen bei Benfica Lissabon trotz 1:0-Führung noch mit 1:3.

Ziegler mit «Fener» auf Kurs

Fenerbahce hat mit Reto Ziegler Lazio Rom die erste Niederlage in der Europa League zugefügt. Zuhause kamen die Türken zu zehnt, Ogenyi Onazi hatte in der 47. Minute die gelb-rote Karte gesehen, zu einem 2:0. Damit hat sich «Fener» eine hervorragende Ausgangslage fürs Rückspiel am 11. April in Rom erspielt und kann schon mal mit den Halbfinals liebäugeln.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.