EL-Quali: Vaduz mit knapper Niederlage in Polen

Der FC Vaduz hat das Hinspiel der 2. Qualifikations-Runde zur Europa League zwar verloren, aber 2 wichtige Auswärtstreffer geschossen. Die Liechtensteiner unterlagen dem polnischen Klub Ruch Chorzow 2:3.

Fussballer im Zweikampf.

Bildlegende: Zu spät Torschütze Florian Stahel (links) gegen Gregorz Kuswik. EQ Images

Trainer Giorgio Contini hatte sein Team mit einer offensiven Aufstellung in das Hinspiel beim polnischen Vertreter Ruch Chorzow geschickt. Diese Taktik schien für den Super-League-Aufsteiger zunächst aufzugehen. Bereits nach 16 Minuten erzielte Philipp Muntwiler den wichtigen Auswärtstreffer für die Lichtensteiner.

Doppelschlag von Chorzow

Die Vaduzer Führung hielt jedoch nur 3 Minuten. Marek Zienczuk sorgte mit einem Traumtor aus 25 Metern für den Ausgleich, 2 Minuten später traf Piotr Stawarczyk entgegen dem Spielverlauf zur Führung für das Heimteam.

Vaduz steckte aber nicht auf und kam noch vor der Pause zu guten Chancen. Nach knapp einer Stunde war es Luzern-Neuzuzug Florian Stahel, der den verdienten Ausgleich bewerkstelligte. Doch die Gäste konnten das Remis nicht über die Runden bringen, Stawarczyk besiegelte mit seinem 2. Treffer die Vaduzer Niederlage nach 74 Minuten.

Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag in Vaduz statt.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 17.07.14 22:20 Uhr