Ermis Aradippou: Der grosse Unbekannte aus Zypern

Mit Ermis Aradippou treffen die Young Boys in der 3. Qualifikationsrunde für die Europa League auf einen zyprischen Erstligisten. Das Team aus der Hafenstadt Larnaka ist für die meisten Fussballfans ein unbeschriebenes Blatt.

Spieler von Ermis Aradippou beim Training im Stade de Suisse.

Bildlegende: Premiere Die Spieler von Ermis Aradippou bereiten sich im Stade de Suisse auf ihren ersten internationalen Auftritt vor. Keystone

Ein Grund für die Unbekanntheit von Ermis Aradippou ist sicherlich die mangelnde internationale Präsenz des Klubs. Für die Zyprer ist die Quali gegen die Young Boys der allererste Auftritt auf internationalem Parkett. In der höchsten zyprischen Liga steht beim YB-Gegner seit seiner Gründung im Jahre 1958 noch kein einziger Titelgewinn zu Buche.

Kader ohne Stars

Finanziell liegen Welten zwischen Ermis Aradippou und den Young Boys. Dies zeigt bereits ein Blick auf die beiden Kader. Den 21 Millionen Euro Gesamtmarktwert der Berner stehen gerade mal 8,43 Millionen der Zyprer gegenüber.

Stars sucht man in der Mannschaft von Ermis Aradippou folglich vergebens. Die einzigen Nationalspieler laufen für Zypern (Andreas Papathanasiou) und Guadeloupe (Matthieu Bemba) auf. Mit Marcos de Azevedo steht bei den Zyprern auch ein Profi mit Schweizer Vergangenheit im Kader. Der Brasilianer spielte bis vor einem Jahr bei Servette Genf.

«LiveCenter»-Hinweis

«LiveCenter»-Hinweis

Über den aktuellen Spielstand im EL-Quali-Spiel zwischen YB und Ermis Aradippou halten wir Sie ab 19:30 Uhr in unserem «LiveCenter» auf dem Laufenden.