Europa-League-Final 2016 in Basel

Die UEFA hat den Final der Europa League 2016 nach Basel vergeben. Es ist der grösste Fussball-Event auf Schweizer Boden seit der Heim-EM 2008. Der Champions-League-Final findet in Mailand statt.

Video «Fussball: UEFA vergibt EL-Final 2016 nach Basel» abspielen

UEFA vergibt EL-Final 2016 nach Basel

0:18 min, vom 18.9.2014

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) und der FC Basel drückten in einer SFV-Mitteilung ihre Freude über den Entscheid aus. Der Zuschlag sei ein «Zeichen grosser Wertschätzung dem Basler und Schweizer Fussball gegenüber», wurde FCB-Präsident Bernhard Heusler zitiert. «Ich bin selber ein wenig stolz, freue mich aber vor allem für die Stadt und Region Basel.»

Der 2001 eröffnete St. Jakob-Park ist mit rund 38'000 Sitzplätzen das grösste Fussballstadion der Schweiz. 2008 fanden 6 Spiele der EURO in dem Stadion statt, darunter alle Schweizer Gruppenspiele.

5. Europacup-Final in Basel

Im alten «Joggeli» wurde zwischen 1969 und 1984 viermal der Final im Cupsieger-Cup durchgeführt. Der zweitwichtigste europäische Klubwettbewerb wurde 1999 mit dem UEFA-Cup zur Europa League fusioniert.

CL-Final in Mailand

Der Champions-League-Final 2016 findet in Mailand statt. Letztmals wurde das Endspiel der Königsklasse 2001 im Giuseppe-Meazza-Stadion ausgetragen.

Cupsiegercup-Finals in Basel

    • 1969: Slovan Bratislava - Barcelona 3:2

      Der tschechoslowakische (heute slowakische) Klub feiert vor knapp 20'000 Zuschauern seinen bisher einzigen europäischen Titel.

      1:43 min vom 18.9.2014

    • 1975: Dynamo Kiew - Ferencvaros Budapest 3:0

      Wladimir Onischtschenko war mit zwei Treffern Matchwinner für den sowjetischen Klub, der 11 Jahre später diesen Triumph wiederholen sollte.

      1:02 min vom 18.9.2014

    • 1979: Barcelona - Fortuna Düsseldorf 4:3 n.V.

      Carles Rexach und Hans Krankl trafen für die Katalanen in der Verlängerung, Wolfgang Seel konnte für die Deutschen nur noch verkürzen.

      2:46 min vom 18.9.2014

    • 1984: Juventus Turin - FC Porto 2:1

      Mit Stars wie Gentile, Scirea, Tardelli, Rossi, Boniek und dem heutigen UEFA-Präsidenten Platini holten die Italiener den 2. Europacup-Titel nach dem UEFA-Cup 1977.

      3:45 min vom 18.9.2014

Sendebezug: Radio SRF 4 News, 18.9.14, Abendbulletin