(Fast) wie vor 22 Jahren: Ajax will Europa erobern

1995 stand Ajax Amsterdam mit dem Gewinn der Champions League auf dem Fussballolymp. Nach Jahren ohne grossen Erfolg winkt heuer der Titel in der Europa League.

Justin Kluivert und Davy Klaassen freuen sich über einen Treffer.

Bildlegende: Doppelter Jubel Justin Kluivert und Davy Klaassen freuen sich über einen Treffer. imago

Nur noch 3 Schritte trennen die Niederländer vom Titel in der Europa League. Mit Olympique Lyon wartet im Halbfinal allerdings ein grosses Kaliber auf den Rekordmeister der Eredivisie.

Heimmacht Ajax

Ajax ist im Duell mit der Nummer 4 der französischen Ligue 1 zwar leichter Aussenseiter, hat aber die Statistik auf seiner Seite.

  • Ajax ist in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen.
  • In der Europa League hat Ajax zudem alle 6 Heimspiele mit einem Torverhältnis von 11:2 gewonnen.
  • Lyon konnte in 4 Anläufen noch nie gegen Ajax gewinnen.
Video «1. Ajax-Tor von Patrick Kluiverts 17-jährigem Sohn Justin» abspielen

Das 1. Ajax-Tor von Justin Kluivert im März (Quelle: sntv)

0:20 min, vom 19.3.2017

Das Amsterdamer Erfolgsrezept soll dabei dasselbe wie schon 1995 sein: Ajax setzt auf Talent. So schoss im CL-Final vor 22 Jahren der eingewechselte Patrick Kluivert in der 85. Minute das spielentscheidende 1:0 gegen das routinierte Milan. Er war bei seinem Siegtreffer erst 18 Jahre alt.

Heute stürmt sein Sohn Justin für den Traditionsverein. Stammspieler ist er zwar noch nicht. Sollte er aber am 24. Mai, dem Finaltag, eingewechselt werden, wäre auch er gerade erst volljährig.

Mittwoch statt Donnerstag

Das Hinspiel in Amsterdam findet schon am Mittwoch statt, weil am Donnerstag in den Niederlanden der Gedenktag der Opfer des 2. Weltkrieges begangen wird.