Zum Inhalt springen

Europa League FC Basel spielt um den Schweizer Quotenplatz

Der FC Basel kämpft im Europa-League-Achtelfinal gegen den österreichischen Vize-Meister Salzburg auch um den direkten Einzug des Schweizer Meisters 2015 in die Champions League.

Basler Jubel
Legende: Basler Jubel FCB-Siege im Europacup helfen dem Schweizer Meister des nächsten Jahres. Keystone

Die Schweiz belegt derzeit im UEFA-Ranking, in das die Europacup-Resultate der letzten 5 Jahre einfliessen, den 13. Platz. Das ist jener Rang, der dem nationalen Meister den direkten Einzug in die Gruppenphase der Champions League zusichert.

Die Resultate der laufenden Europacup-Saison sind ausschlaggebend für die Spielzeit 2014/15. Fällt die Schweiz bis im Sommer aus den Top 13, muss der Schweizer Meister des Jahres 2015 wieder durch die Qualifikation.

Salzburg in Fahrt

Bedrängt wird die Schweiz in erster Linie von Österreich, das vom eindrucksvollen Lauf von Salzburg profitiert. Die Salzburger konnten die letzten 10 Partien im Europacup gewinnen und sich zuletzt gegen Ajax souverän durchsetzen.

Feiert Salzburg nun zwei Erfolge gegen den FC Basel und einen weiteren Sieg im Europa-League-Viertelfinal, dann würde Österreich im UEFA-Ranking anstelle der Schweiz auf den 13. Platz vorstossen. Der FCB spielt gegen Salzburg also nicht nur für sich selbst, sondern für die ganze Schweiz.

Legende: Video FC Basel - Maccabi, Höhepunkte («sportlive», 28.02.2014) abspielen. Laufzeit 2:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.02.2014.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mike, Salzburg
    Die ösis werden auch am Boden zurückholen . Das wird sowas wie gegen Ajax
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von FCB FTW, Basel
      Na Klar, Sie haben keine Ahnung wer der FCB ist oder?! Ihr werdet vielleicht dieses Jahr gut spielen, doch am ende der Saison sind alle Spieler verkauft und der Klub versinkt wieder in den Ösi-Keller wo er hingehört. Der FCB verkauft jedes Jahr die besten Spieler und kann die Leistungen immer beibehalten. Mal sehen ob da auch die Büroarbeit des RBS stimmt. Basel wird euch vernichten!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael L, Thun
    Ich als YB-Fan drücke in den internationalen Spielen sämtlichen Schweizer Klubs die Daumen! Egal ob es es jetzt YB, Basel, GC oder sonst jemand ist. Als Schweizer Fussball-Fan sollten wir hier zusammenrücken und auch der nationalen Konkurrenz die Erfolge auf dem europäischen Parkett gönnen. Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut über das 3:0 des FCB über Maccabi Tel Aviv!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Koller, Basel
    Also ihr YBler und GCler etc. Das ist doch was. EINMAL die Vereinsfarben sein lassen. Der FCB regelt das schon. Die Ösis auf den Boden zurückholen. Einen seit 1893 gewachsenen Club unterstützen der IMMER FC Basel hiess gegen das Kommerzprodukt aus Salzburg. Das darf doch keine Frage sein wen man unterstützt. Ihr könnt ja dann dem FCB im Viertelfinale wieder eine Klatsche wünschen :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen