FC Zürich mit Heimniederlage gegen Minsk

Dem FC Zürich droht in der Qualifikation zur Europa League das frühzeitige Aus. Die Zürcher verloren im Hinspiel der 3. Runde gegen Dynamo Minsk im heimischen Letzigrund mit 0:1 und machten dabei einen weitgehend ratlosen Eindruck.

Video «Fussball: EL, FCZ-Minsk» abspielen

Zusammenfassung FCZ - Dynamo Minsk

4:50 min, aus sportaktuell vom 30.7.2015

Die entscheidende Szene vor spärlichen 3587 Zuschauern ereignete sich nach 63 Minuten. Zürichs Amine Chermiti berührte bei einem Tackling im Strafraum den Ball unglücklich mit der Hand – Schiedsrichter Tom Harald Hagen aus Norwegen zeigte gnadenlos auf dem Elfmeterpunkt.

Fatos Beciraj liess sich die Chance nicht entgehen und traf zum überraschenden Siegtreffer für Dynamo Minsk.

Zwei Torchancen, zwei Verletzte

Der FCZ zeigte sich in der Folge zwar bemüht und kam – endlich – auch zu zwei Ausgleichschancen. Doch ein Freistoss von Oliver Buff flog knapp übers Tor (68.) und ein Kopfball von Yassine Chikhaoui landete direkt in den Armen von Dynamo-Torhüter Aleksandr Gutor (77.).

Video «Fussball: Interview mit Urs Meier nach FCZ-Minsk» abspielen

Meier: «Wir haben uns schwer getan»

1:47 min, vom 30.7.2015

Der Tunesier war in der Halbzeit für den verletzt ausgeschiedenen Davide Chiumiento eingewechselt worden. Neben Chiumiento verletzte sich auf FCZ-Seite auch Mike Kleiber frühzeitig, er musste bereits nach 12 Minuten durch Cédric Brunner ersetzt werden. Angetreten war der FCZ zudem ohne Franck Etoundi, der zu Transferverhandlungen im Ausland weilt und die Zürcher wohl verlassen wird.

Exploit im Rückspiel gefragt

Dem FCZ droht damit eines der Saisonziele (Einzug in die EL-Gruppenphase) frühzeitig zu entschwinden. Im Rückspiel bei Dynamo, das sich im Letzigrund als kompakte, kampfstarke Equipe entpuppte, ist ein Exploit gefragt. Nach den im Hinspiel gezeigten Leistungen dürfte dies jedoch ein schwieriges Unterfangen werden.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 30.07.2015, 22:20 Uhr