Grosse Erwartungen bei YB vor Napoli-Spiel

Die Young Boys treffen im dritten EL-Spiel im Stade de Suisse auf die SSC Napoli. Für die Berner ist das Duell mit dem Team aus der Serie A eine Traum-Affiche. Gewinnen will man - Vorfreude hin oder her - aber trotzdem.

YB-Trainer Uli Forte an der MK vor dem Napoli-Spiel

Bildlegende: Schwärmen von der Amalfi-Küste Für YB-Trainer Uli Forte ist das Spiel gegen Napoli ein Traum. Keystone

Für YB-Trainer Uli Forte ist das Duell am Donnerstag mit dem italienischen Spitzenteam Napoli nicht nur fussballerisch von besonderer Bedeutung: «Einige Leute bei uns im Staff und in der Mannschaft haben italienische Wurzeln, besonders in der Region Kampanien, an der Amalfi-Küste. Das ist eine wunderbare, herrliche Gegend», schwärmt der italienisch-stämmige Forte über die Stadt und das Umland am Fusse des Vesuv.

Und: «Es wäre ein Traum, einmal Trainer von Napoli zu sein», geht Forte noch einen Schritt weiter und denkt zurück an die gloriosen Zeiten, als Diego Armando Maradona vor 71'000 Zuschauern im San Paulo präsentiert wurde.

Kampf um den 2. Rang

Mit der Bewunderung soll es aber mit Spielbeginn vorbei sein. Punkte gegen den klaren Gruppenfavoriten aus Italien könnten am Ende im Kampf um den Einzug in die 1/16-Finals entscheidend sein. YB dürfte sich dabei ein Duell mit Sparta Prag um Rang 2 liefern - und ist wegen der Niederlage in Prag schon mal leicht unter Zugzwang geraten.

«Wir wollen einen guten Match machen, unserem Publikum bewegende Momente bieten. Wir werden uns sehr detailliert vorbereiten und wollen das Spiel für uns entscheiden», gibt Forte die Marschrichtung vor.

Gute Bilanz im Stade de Suisse

Ähnlich sieht dies Mittelfeldspieler Raphaël Nuzzolo, der an die beiden Siege gegen Udinese vor zwei Jahren in der Europa League zurückdenkt. «Auch gegen Napoli haben wir die Chance auf den Sieg, gerade im Stade de Suisse», so der torgefährliche Offensiv-Akteur. Die Statistik spricht dabei auch für YB. Seit dem Umzug ins Stade de Suisse 2005 haben die Berner nur 3 von 24 Europacup-Heimspielen verloren.

YB mit einer Dreier-Abwehr

Taktisch könnte Forte gegen Napoli wieder auf eine Dreier-Abwehr bauen, obwohl dieses System beim 1:3 in Prag nicht klappte. Die grosse Unbekannte in der Vorbereitung dürfte sowieso eher der Gegner sein. Forte rechnet damit, dass Napoli-Trainer Rafael Benitez gegenüber dem Serie-A-Spiel gegen Inter Mailand vom Sonntag bis zu 7 Wechsel vornehmen könnte. Im Gegensatz zu YB stellt die Partie am Donnerstag für Napoli eher eine Pflichtübung dar.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 22.10.2014, 20:00 Uhr

Video «Fussball: Europa League, Vorschau auf YB - Napoli» abspielen

Vorschau auf YB - Napoli

1:34 min, vom 23.10.2014

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Sie können das Europa-League-Spiel YB-Napoli am Donnerstag ab 18:50 Uhr auf SRF info und srf.ch/sport live mitverfolgen.