Zum Inhalt springen
Inhalt

Hinspiele EL-Achtelfinals Dortmund in Rücklage – Leipzig siegt knapp

Legende: Video Zusammenfassung Dortmund - Salzburg abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.03.2018.
  • Der BVB unterliegt im Achtelfinal-Hinspiel Salzburg zuhause 1:2.
  • Leipzig setzt sich vor heimischem Publikum mit 2:0 gegen Zenit durch.
  • Atletico Madrid lässt Lokomotive Moskau zuhause beim 3:0 keine Chance.
  • Arsenal feiert auswärts bei Milan einen 2:0-Erfolg.

Dortmund geriet unmittelbar nach der Pause ins Hintertreffen. Nach einem Foul von Ömer Toprak an Hee-chan Hwang verwandelte Valon Berisha den fälligen Penalty zum 1:0 für Salzburg. Nur 7 Minuten später erhöhte erneut Berisha für die Gäste aus Österreich. Zu mehr als dem Anschlusstreffer durch André Schürrle (62.) reichte es den Gastgebern in der Folge nicht mehr.

Knapper Sieg für Leipzig

Leipzig führte im Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg bis kurz vor Schluss hochverdient mit 2:0. Bruma und Timo Werner hatten den Bundesligisten mit sehenswerten Treffern in Führung geschossen. Diesen für das Rückspiel vielversprechenden Vorsprung brachte Leipzig aber nicht über die Zeit. In der 86. Minute konnte Domenico Criscito mit einem herrlichen Freistoss für die Russen noch verkürzen.

Legende: Video Zenits Criscitos Traum-Freistoss abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.03.2018.

Atletico ohne Probleme

Bereits die Viertelfinals planen kann Atletico Madrid. Die Spanier liessen Lokomotive Moskau zuhause keine Chance und siegten 3:0. Saul (22.), Diego Costa (47.) und Koke (90.) sorgten für ein komfortables Polster im Hinblick auf das Rückspiel.

Legende: Video Sauls herrlicher Treffer zum 1:0 abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.03.2018.

Kein Sieger zwischen Lazio und Kiew

Nach 45 Minuten Schlafwagen-Fussball zwischen Lazio Rom und Dynamo Kiew ging es in der 2. Halbzeit ordentlich zur Sache: Erst brachte Wiktor Zyhankow Kiew mit der Hacke in Führung (52.), ehe Lazio das Spiel dank Ciro Immobile (54.) und Felipe Anderson (62.) wieder drehte. Mit einem Sonntagsschuss sorgte Junior Moraes 10 Minuten vor Schluss für den 2:2-Endstand.

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport, 08.03.18, 21:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.