«Hühnchen statt Steak» - Der Kampf um den Trostpreis

Heute Abend duellieren sich Chelsea und Benfica Lissabon in Amsterdam um den Sieg in der Europa League. Für beide Teams ist der Final die grosse Chance, eine enttäuschende Saison zu retten.

Video «Vorschau Chelsea - Benfica («sportaktuell»)» abspielen

Vorschau Chelsea - Benfica («sportaktuell»)

0:59 min, vom 14.5.2013

Chelsea verfehlte bislang auf nationaler und europäischer Ebene sämtliche Ziele - da stellt die Europa League ein willkommenes Trostpflaster dar. «Wenn du einmal einen Titel gewonnen hast, kriegst du Hunger auf mehr», sagte David Luiz, der mit einem Kunstschuss massgeblichen Anteil am Halbfinal-Erfolg gegen den FC Basel hatte: «Im letzten Jahr gab es ein gutes Steak - in diesem Jahr gibt es immerhin Hühnchen.»

Historisches «Double»?

Nachdem die CL-Qualifikation seit dem Wochenende praktisch gesichert ist, können sich die «Blues» dem «Double» widmen: Noch nie holte eine Mannschaft ein Jahr nach der CL auch auf der zweithöchsten Stufe den Titel - Porto gelang dieses Kunststück in den Jahren 2003 und 2004 in umgekehrter Reihenfolge. Eine Teamstütze wird jedoch fehlen: Eden Hazard muss wegen einer Oberschenkel-Verletzung passen. Fraglich ist zudem der Einsatz von Abwehrchef John Terry.

Benficas Frust in der Meisterschaft

Benfica seinerseits verlor am Samstag den Ligagipfel gegen Porto in letzter Minute mit 1:2 und droht damit die Meisterschaft zu verpassen - ein grosser Schlag für den mit 220'000 Mitglieder grössten Fussballklub der Welt. Doch nun soll die Europa League darüber hinwegtrösten - und die Vorfreude auf die kommende CL-Saison wecken, in der der Final im eigenen «Estádio da Luz» stattfindet.

Mit dem Geist von Eusebio

Damit es nach 51 Jahren endlich wieder mit einem internationalen Titel klappt, darf Benfica in Amsterdam auf die Unterstützung von Klub-Ikone Eusebio zählen: «Das wird enorm inspirierend. Er ist der König, eine Benfica-Legende», schwärmte Captain Luisão. Der mittlerweile 71-jährige Eusebio stand 1962 mit zwei Toren am Ursprung des bislang letzten Europacup-Erfolgs 1962 im Pokal der Landesmeister.

Die Europa-League/UEFA-Cup-Finals seit 1998

JahrOrt
1998ParisInter Mailand3:0Lazio Rom
1999MoskauParma3:0Olympique Marseille
2000KopenhagenGalatasaray0:0 n.V. / 4:1 i.E.Arsenal
2001DortmundFC Liverpool5:4 n.GGDeportivo Alavés
2002RotterdamFeyenoord Rotterdam3:2Borussia Dortmund
2003SevillaPorto3:2 n.V.Celtic Glasgow
2004GöteborgValencia2:0Olympique Marseille
2005LissabonZSKA Moskau3:1Sporting Lissabon
2006EindhovenSevilla4:0Middlesbrough
2007GlasgowSevilla2:2 n.V. / 3:1 i.E.Espanyol Barcelona
2008ManchesterZenit St. Petersburg2:0Glasgow Rangers
2009IstanbulSchachtar Donezk2:1 n.V.Werder Bremen
2010HamburgAtlético Madrid2:1 n.V.Fulham
2011DublinPorto1:0Braga
2012BukarestAtlético Madrid3:0Athletic Bilbao

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Final der Europa League zwischen Benfica Lissabon und Chelsea können Sie heute Abend ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen.